MIETWAGEN   DATENSCHUTZ   IMPRESSUM   SONNTAG, 24. SEPTEMBER 2017
Suche:
REISETIPP
Passeig Marítim und Terreno
Einen ganz anderen Eindruck als der Altstadtbummel vermittelt ein Spaziergang entlang der Bucht von Palma. Hinter der Contramuelle, die links die Einrichtungen des Fischereihafens und rechts die Gebäude des königlichen Yacht-Clubs (Real Club Nautico) beherbergt, beginnt die breite, vom Verkehr des Passeig Maritim ein wenig abgesetzte Fußgängerpromenade (mit Radweg) um die langgestreckte Hafenbucht herum. Boote aus aller Herren Länder machen direkt an der Uferpromenade hinter der Mole für "große Pötte" und Ausflugsboote als Gastlieger für Tage oder Wochen fest. Manch abenteuerliche Konstruktion ist darunter und hat dennoch die Stürme des Atlantik überstanden.
Direkt am Wasser
Direkt am Wasser gibt es außer der Bar Port Pesquer mit Terrasse am Innenhafen auf der gesamten Länge des Passeig nur noch die ebenso durchgestylte Bar/Cafeteria Darsena gegenüber der Straße Monsenyor Palmer. Bei schönem Wetter ein prima Platz für eine Pause am Wasser (Parken möglich!), und vor allem ruhiger als all die Kneipen und Cafés auf der anderen Seite der Hauptstraße. Ganz entrückt vom Getriebe der Stadt mit Weitblick auf Kathedrale und Meer sitzt man in der Bar Varadero auf der Seeseite der alten Mole vorm Zollhafen (am Ende der Großparkplätze dort). Aber zum Bummeln lädt die landwärtige Seite des Boulevards mit Geschäften jeder Provenienz und Preislage, Hotellobbys und einem breit gefächerten gastronomischen Angebot ebenso ein.
Anleger für Bootstouren
Gegenüber dem unübersehbaren Auditorium, einem Veranstaltungskomplex, befinden sich die Anleger für Bootstouren durch die Bucht von Palma und in die Umgebung. Mehrfach täglich gibt`s hier Hafenrundfahrten, die sich vor allem wegen des tollen Blicks auf die Stadt lohnen: 1.000 ptas/€6. Populär sind mehrstündige Trips auf schnellen Hochseekatamaranen (bis/um Dragonera) - Anleger etwas weiter südlich direkt an der Promenade.
zwischen Passeig und Plaça Gomila
Dem nicht zu übersehenden Glaspalast von Tito's, eines zur Discotheque umfunktionierten einstigen Super Night Club zwischen Passeig und Plaça Gomila wurde bereits ein Absatz gewidmet. Auch wenn Tito`s alles überragt, mehr Action läuft heute in den Discos unten am Passeig Maritim in Schuppen wie IB`s Club, Pacha, Hidro Cafe, Made in Brasil u.a.
Estació Maritim
Am Westende des Hafenboulevards passiert man die ausgedehnten Anlagen der Estació Maritim, des Fährschiffhafens. Außer der Fähren vom/zum Festland geht es von dort auch nach Menorca und Ibiza.
Museu Militar San Carlos
Auf dem gegenüberliegenden (westlichen) Ufer der Marinemole wurde in einem alten Festungsbau das – für an Militaria Interessierte – sehenswerte Museu Militar San Carlos eingerichtet. Die Ausstellung umfaßt jede Menge Waffen, Dokumente und militärhistorische Gegenstände aus vielen Jahrhunderten. Geöffnet Mo-Sa 9-13 Uhr und 15-17 Uhr (Winter), bis 20 Uhr (Sommer).
Zufahrt über Dic de L`Oest (ausgeschildert), der beim unübersehbaren, jüngst erweiterten Shopping Center Porto Pi vom Passeig Maritim nach links abzweigt. Porto Pi besitzt den Vorzug einer großen integrierten Parkgarage.
El Terreno
Die Plaça Gomila, über Treppen auch vom Passeig Maritim erreichbar, ist Zentrum des Stadtteils El Terreno und gleichzeitig des dort jugendlich spanisch geprägten Nachtlebens von Palma entlang der Avinguda Joan Miró. Vom Aparthotel Aparsuit über die Plaça Gomila hinaus bis zur Plaça Mediterraneo und Umfeld findet man zahllose Kneipen, Restaurants, Snackbars für die Kids, Discos und Musikbars, u.a. den populären Jammin`s Club in der Av. Joan Miró 73, oft mit Live Music (Blues, Soul, Jazz etc). Angefangen hatte diese Entwicklung Terrenos einst mit dem Tourismus. Die Skandinavier besaßen dort lange ihre Hochburg, und die Plaça Gomila war vor 15 Jahren abends noch blond und blauäugig dominiert. Seither aber ging es mit Terreno bergab. Die sich anbahnende Erholung als Ergebnis einer Anpassung an ein neues Publikum aus jungen Spaniern und wenigen Touristen ist noch nicht abgeschlossen. Man sieht dem Viertel tagsüber den Umbruch an. Bei Dunkelheit werden die Vibrations dort vielen Leuten (eher unter 30 Jahren) aber besser gefallen als das touristische Nachtleben in Orten wie Arenal, Magaluf oder Santa Ponça.

Text: mallorca.de und »Mallorca – Handbuch für den optimalen Urlaub«
Jetzt bestellen im mallorca.de Buchshop

Sehenswertes

Streifzüge

DER MALLORCA-NEWSLETTER
Bestellen Sie den kostenlosen Newsletter.
BUCHTIPP
Mallorca - Das Handbuch für den optimalen Urlaub MALLORCA – Das Handbuch für den optimalen Urlaub
21. Auflage 11/2011
Ein kritischer Reiseführer, speziell konzipiert für Deutschlands beliebteste Ferieninsel. Er zeigt Mallorcas Licht und Schatten und sagt, wo und wie man die Schokoladenseiten findet.
URLAUBSDOMIZILE
Hotels und Fincas auf Mallorca. Die schönsten Hotels und Fincas auf Mallorca.

Die Empfehlungen der Redaktion. Mehr >>>

MIETWAGEN

Jetzt mieten!
Mieten Sie jetzt Ihren Mietwagen auf Mallorca. Ohne versteckte Nebenkosten und mit vollem Tank.