MIETWAGEN   DATENSCHUTZ   IMPRESSUM   SONNTAG, 24. SEPTEMBER 2017
Suche:
GESCHÄFTSREISEN
Tagungen, Kongresse & Incentives auf Mallorca
Mallorca hat sich in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Tagungsmärkte Europas entwickelt.
Und dies nicht ohne Grund: Das mediterrane Ambiente Mallorcas bietet ein motivierendes und effizienzsteigerndes Umfeld für geschäftliche Treffen, Tagungen, Incentives und Events. Die Vielfalt und Kombination der Möglichkeiten, die Mallorca für Veranstaltungen aller Art, bietet ist in ganz Europa einzigartig!
Tagungshotels und Medientechnik
Diesem Trend haben sich nicht nur die Luxus-Hotels angeschlossen. In den 5-Sterne-Hotels der Inselhauptstadt ist ein Tagungsraum mit moderner Übertragungstechnik (Beamer, Leinwand oder Großbildschirme, Video-Ausstattung) schon seit einigen Jahren Standard.
Auch kleinere Finca- und Landhotels im Hinterland bieten Tagungsmöglichkeiten. Dieser spezielle Service soll verstärkt Geschäfts- und Tagungstouristen die Vorteile der Abgeschiedenheit nahebringen.
ANZEIGE
Ihr professioneller Ansprechpartner für Firmenveranstaltungen.
Wir übernehmen die Konzepterstellung, Planung, Organisation und Durchführung von Tagungen, Incentivereisen, Produktpräsentationen und Workshops.
Wir setzen Ihre Vorstellungen individuell auf Sie abgestimmt mit viel Kreativität und Ideenreichtum um. mehr Infos >>>
Immer mehr Kongresse auf Mallorca
Im Jahr 2008 meldete der Verband der Kongresszentren (»Mallorca Convention Bureau«) eine Steigerung an Kongressen auf Mallorca um 10%. Die meisten Kongressurlauber kamen aus Spanien. Deutschland rangiert vor Großbritannien auf Platz zwei.
Kongresspalast in Palma
Kongresspalast in Palma
Im April 2008 haben mit einjähriger Verspätung die Bauarbeiten zum neuen Kongresspalast an der Uferzone von Palma begonnen (Foto: Model des Kongresspalast). Auf dem Gelände am Stadtrand werden auch ein Luxushotel und eine Tiefgarage entstehen. Letztes Hindernis war das Obdachlosenheim Can Pere Antoni, welches am vergangenen Wochenende abgerissen wurde. Die Investorengruppe Barceló-Iberostar hat bereits ein Jahr zuvor in einer Pressekonferenz den Baubeginn für Palmas neuen Kongresspalast angekündigt. Für den Bau des Kongresspalastes haben die Bauherren zwei Jahre veranschlagt. An der Investorengruppe sind neben Barceló und Iberostar auch die Firmen Globalia, Sampol und Acciona beteiligt. Sie hatten im Februar 2007 den Zuschlag zum Bau des Palastes erhalten. Der Kongresspalast ist ein wichtiger Teil der Pläne, Palma ein neues Gesicht an der Uferzone zu geben. Dort wo das markante Gebäude des Energieversorgers Gesa steht, soll nicht nur ein Kongresspalast entstehen, sondern auch ein Fünfsternehotel. Die Kosten eines der größten Bauprojekte Palmas belaufen sich auf über 100 Millionen Euro. Die Stadt Palma und die Balearenregierung wollen sich an den Kosten beteiligen. Den Ausschlag für den Bau gab zuletzt auch eine Studie, die 82.000 Kongressteilnehmer für 2006 auf Mallorca auswies – ein Plus von 16% gegenüber dem Vorjahr. Der neue Kongresspalast soll bis 2010 fertig gestellt sein. Nach vielen Diskussionen ist auch die Zukunft des Gesa-Hochhauses, das sich auf dem Baugelände befindet, besiegelt. Mallorcas Inselrat hatte im Sommer 2006 beschlossen, das Gebäude unter Denkmalschutz zu stellen.
Diesen Artikel bewerten:
Error connecting to mysql