===================================================
Mallorca-Newsletter - ISSN 1610-9848
Mai 2011/1
http://mallorca.de
http://www.reisebuch.de/mallorca
===================================================

Hallo Mallorca-Fans,

wer in den letzten Jahren häufig oder immer mal wieder nach Mallorca 
geflogen ist, der musste, vermutlich mit einigem Missvergnügen, aber doch 
mehr oder weniger hilflos zur Kenntnis nehmen, dass dies zu einem teuren 
Vergnügen geworden ist. Wer sich nicht gerade unter vielen Beschränkungen 
von Ryanair in der Holzklasse der Luftfahrt zu seiner Ferieninsel 
transportieren ließ, konnte feststellen, dass es nur noch selten echte 
Schnäppchenflüge zu Preisen gibt, die diesen Namen auch verdienen. Der 
ständig steigende Ölpreis, dem Konkurrenzkamp der Airlines, die 
Luftverkehrssabgabe etc. - alles trägt dazu bei, dass Fliegen wieder und 
immer teurer wird. Die Zeiten der "Billigflüge" der frühen 2000er Jahre 
scheinen endgültig vorbei. Nicht zuletzt auch wegen der immer wieder 
gestiegenen Steuern und Gebühren, die bei vielen Flügen mittlerweile den 
Großteil der Kosten ausmachen. Bei der ein oder anderen Airline wurde zudem 
an den Annehmlichkeiten, die früher zum Flug dazugehörten, gestrichen oder 
deutlich reduziert. Sandwich statt warmes Essen, zwei nicht-alkoholische 
Freigetränken statt kostenlosem "all you can drink". Aber die große 
Überraschung dabei ist, dass all dies keineswegs zu Einbrüchen bei der 
Nachfrage nach Mallorca-Flügen geführt hat. Ganz im Gegenteil, in den 
Osterferien war die Insel so gut besucht wie lange nicht mehr, und der 
Flughafen von Palma meldet wieder Rekordwerte bei den Flugbewegungen. Wie 
sehen Sie das, liebe Leser? Lassen Sie die Preissteigerungen bei den 
Mallorca-Flügen auch völlig kalt? Sind Sie bereit, für den Flug auf Ihre 
Lieblingsinsel auch noch weiter mehr zu bezahlen? Oder Nutzen Sie verstärkt 
die Aktionen der Fluggesellschaften, bei denen Tickets zu Sonderpreisen 
verkauft werden - sofern man rechtzeitig bucht oder bei der Wahl des 
Abflugflughafens noch flexibel ist. Ihre Meinung und Ihre Erfahrungen 
interessieren uns und die anderen Leser. Dann schreiben Sie uns bitte wie 
immer an feedback@mallorca.de (*). Wir freuen uns auf Ihre Beiträge. (hi)


Ihr Team von
reisebuch.de und mallorca.de


Den kompletten Newsletter können Sie wie gewohnt auch noch einmal im WWW
nachlesen.
http://newsletter.mallorca.de/mai2011 oder
http://reisebuch.de/mallorca/newsletter/


(*) Ausgewählte Zuschriften an die angegebene E-Mail-Adresse werden im 
nächsten Mallorca-Newsletter veröffentlicht. Im Rahmen der redaktionellen 
Arbeit können diese Beiträge auch auf den Webseiten von mallorca.de und 
reisebuch.de erscheinen.


===================================================
Gewinnen Sie Ihren Urlaubsmietwagen mit Sixt und mallorca.de
===================================================

25°C und Sonne. Cabrio-Wetter auf Mallorca. Höchste Zeit, um den nächsten 
Urlaub auf der Sonneninsel zu planen. Sollten Sie vorhaben, Mallorca mit 
einem Mietwagen zu erkunden, gibt es jetzt einen guten Grund, Ihren 
Urlaubsmietwagen sofort zu reservieren.

Sixt Rent a Car S.L.U und mallorca.de verlosen im Rahmen einer 
einzigartigen Aktion unter allen Reservierungen mit Mietdauer bis zu max. 1 
Woche, die bis zum 31.05.2011 bei mallorca.de eingehen, einen kostenlosen 
Mietwagen. Abholung im Juni.

Viel Glück und einen schönen Urlaub!
http://mallorca.de/mietwagen


===================================================
Mallorca-News
===================================================
aktuelle News aus Mallorca finden Sie unter http://mallorca.de
und bei Facebook http://www.facebook.com/mallorca.de

Wahl zum Balearenparlament Am 22. Mai wird auf den Balearen gewählt. Bei 
den Wahlen zum Balearenparlament wird erneut mit einem Führungswechsel 
gerechnet. Alle Prognosen sehen die Volkspartei PP vor der sozialistischen 
PSOE. Insgesamt werden sich in diesem Jahr 20 Parteien zur Wahl stellen. 
Bei den letzten Wahlen im Jahr 2007 erreichte die konservative Partei 
Partido Popular (PP) knapp 47% der Wählerstimmen. Somit verfügt sie in 
dieser Legislaturperiode über 28 der insgesamt 59 Sitze im 
Balearenparlament. Die Partido Socialista Obrero Español (PSOE) erhielt 28% 
und damit 16 Sitze, die linke Bloc-Partei 4 Sitze und die liberale Unió 
Mallorquina (UM) 3 Sitze. Obwohl die PP damals die weitaus meisten Stimmen 
auf sich vereinen konnte, scheiterte sie bei der Regierungsbildung. Der 
Zusammenschluss aller anderen sechs Parteien zu einer sog. 
"Regenbogen-Koalition" wählte Francesc Antich von der PSOE zum 
Ministerpräsident. Die nächsten zwei Wochen werden auf Mallorca, Ibiza, 
Menorca und Formentera ganz im Zeichen der Wahl stehen - unübersehbar durch 
die zahlreichen Wahlplakate der Parteien. Francesc Antich und 
Inselratspräsidentin Francina Armengol begannen in der letzten Woche vor 
der versammelten Presse in Palma offiziell mit dem Wahlkampf. Gleichzeitig 
werden in zahlreichen Orten die Gemeindevertreter gewählt. Hier dürfen auch 
EU-Bürger, die Ihren Wohnsitz auf Mallorca haben, ihre Stimme abgeben. In 
diesem Jahr wird mit einer höheren Wahlbeteiligung als im Jahr 2007 
gerechnet. Damals lag sie bei rund 60%. Der Wahlkampf litt damals unter dem 
Einfluss des Korruptionsskandals in Andratx. Besonders bei der dortigen 
Kommunalwahl zeigte sich die Politikverdrossenheit der Bevölkerung. 
(mallorca.de)

Real Mallorca rettet Unentschieden - und damit den Klassenerhalt? Mit einem 
2:2 Unentschieden hat sich Real Mallorca an diesem Mittwoch die besten 
Möglichkeiten zum Klassenerhalt bewahren können. Dieses Ergebnis gegen den 
Tabellenvorletzten Hércules CF musste jedoch hart erkämpft werden: Zur 
Halbzeit lag Real Mallorca mit 0:2 zurück. Auch wenn es lange Zeit so 
aussah, als könnte Real Mallorca sich in diesem Jahr sogar für die Europa 
League qualifizieren, so ist dieser Traum mit nun 9 Punkten Abstand zu 
einem Qualifikationsplatz endgültig geplatzt. Die Abstiegsplätze sind mit 
fünf Punkten Abstand jedoch noch in bedrohlicher Nähe - trotz der aktuellen 
Platzierung auf dem 11. Tabellenplatz. Der Spielplan sieht für Mallorca 
neben der durchaus lösbaren Aufgabe am 18.05. gegen den Tabellenletzten UD 
Almería jedoch auch am letzten Spieltag die Begegnung gegen den Top-Verein 
Atlético Madrid vor, der am 22.05. zu Gast in Palma sein wird. 
(mallorca.de)

April-Wetter auf Mallorca im Mai Nachdem der Mai verregnet und mit 
Temperaturen um die 20°C-Marke begann, scheint sich die Wetterlage nun 
endlich auch auf Mallorca zu stabilisieren. Die Temperaturen, die tagsüber 
nun deutlich über 25°C liegen, werden von Sonnenschein und nur wenigen 
Wolken begleitet. Und die Wettervorhersagen prophezeien für die nächste 
Zeit eine ähnliche Wetterlage. Der Frühling ist also auch auf Mallorca 
angekommen. (mallorca.de)

"Verbotene Liebe": XL-Mallorca-Staffel ab Ende Juni Seit Mitte März und 
noch bis Oktober laufen die Dreharbeiten auf Mallorca für "Verbotene 
Liebe", des Vorabend-Daily-Soap-Renners in der ARD. Das könnte zur 
Dauereinrichtung werden. Schauplatz für die Mallorca-Folgen der ARD-Soap 
"Verbotene Liebe" ist ausnahmsweise mal nicht die attraktivere Westküste. 
Eine herrschaftliche Finca nahe Santanyí im provinziellen platten Süd-Osten 
steht im Zentrum der seichten Handlung, aber auch die wehrlose 
Inselhauptstadt Palma wird in der Endlos-Serie eine Rolle als beliebige 
Kulisse spielen. Nach 16 Jahren mit über 3.800 Folgen, fünf pro Woche, ist 
"Verbotene Liebe" eine der ältesten deutschen Soap-Operas. Der große 
Unterschied zu den Konkurrenten von Lindenstraße & Co ist: "Verbotene 
Liebe" spielt im Glamour-Milieu. Rund 1,5 Millionen Zuschauer verfolgen 
regelmäßig und anscheinend ohne Ermüdungserscheinungen ihre 
Wunschprojektionen von Lieb- und Machenschaften des Clans derer von 
Lahnstein. Doch jetzt ist es anscheinend mal Zeit für eine Neuerung und da 
muss "Malle" für herhalten. Künftig sollen zu Ehren der Insel die Folgen 
statt bisher 25 ganze 45 Minuten dauern. Voraussichtlich ab dem 23. Juni 
spielen die neuen Folgen um den Adelsclan nicht nur in der Schickeria von 
Düsseldorf, sondern auch auf Mallorca. Um den Zeitrahmen auszufüllen, wird 
ein zusätzlicher trivialer Handlungsstrang eingeführt, und der Anteil der 
Außendrehs wird erhöht. Mallorca als Standort für Außenaufnahmen unter 
südlicher Sonne könnte bei Erfolg des neuen Formats zu einer 
Dauereinrichtung werden. Soll sich die Insel da nun drüber freuen? 
(reisebuch.de)


===================================================
Inselleben: "Der Gast soll keine Angst haben, hereinzukommen"
Starkoch Marc Fosh über sein Erfolgsrezept für die drei Restaurants in Palma
===================================================
von Thomas Zapp für mallorca.de.de

"Die Zeiten ändern sich, auch auf Mallorca", sagt Marc Fosh lächelnd. Sie 
ändern sich zu Gunsten derer, die den Gast im Fokus haben und nicht 
ausschließlich ihr eigenes Renommee. Der britische Starkoch weiß wovon er 
spricht, schließlich lebt er seit 17 Jahren auf der Insel, hat sich im 
Read's-Hotel einen Michelin-Stern erkocht und wieder aufgegeben. Dafür hat 
er sich selbständig gemacht und behandelt seine Gäste so, wie er es für 
richtig hält. "Hier soll man sich wohlfühlen und keine Angst haben, 
hereinzukommen. In manchen der guten Restaurants hat man das Gefühl, der 
Koch ist der Star, der Gast darf lediglich essen." Sitzt man dem ruhigen 
Engländer gegenüber, nimmt man ihm seine Philosophie ab. Zumal auch die 
Beliebtheit seines Simply Fosh im altehrwürdigen Hotel de la Misió für ihn 
spricht. Es ist nicht nur der Mix aus dicken Klostermauern und modernem 
Design, dem Innenhof mit den Wasserkaskaden an den Wänden. Das Mittagsmenü 
für 18 EUR (+ MwSt.) ist mittlerweile längst kein Geheimtipp mehr. "Hier 
habe ich vor allem deutsche Gäste. Ich bin in Deutschland populärer als in 
meiner Heimat." Viel verdienen kann er an dem Menü nicht, das räumt er 
freimütig ein. Die Zutaten kommen frisch vom Markt, drei Gänge perfekt 
zubereitet, da bleibt nicht viel hängen. Aber er baut damit seinen Ruf 
weiter aus und holt die Leute mit dem Mittagsangebot in das Lokal, um sie 
von seiner Philosophie zu überzeugen: frisch, rein, direkt - frische 
Zutaten, reiner Geschmack, direkt auf den Teller ohne viel zu verändern. 
"Weniger ist mehr, ich liebe klare Präsentationen, ich hasse zu viel 
Saucen", sagt er.

Lesen Sie weiter unter
http://mallorca.de/marc-fosh


===================================================
Finca des Monats: Agroturismo Son Pons
===================================================

Etwas außerhalb des Dorfes Búger liegt von üppiger Vegetation umgeben die 
Ferienfinca Son Pons an der Landstraße nach Sa Pobla. Das stattliche 
Anwesen, seit dem 16. Jahrhundert in Familienbesitz, wurde trotz einer 
umfassenden Renovierung in seinem ursprünglichen Aussehen belassen. Die 
weiß gekalkten Sandsteinquader, die das wuchtige Eingangstor und die tiefen 
Fensterhöhlen umgeben, bilden einen guten Kontrast zu den erdfarbenen 
Mauern aus Naturstein.
Die Finca ist von 150.000 Quadratmeter Grundstück umgeben, das der 
Besitzer, der Arzt Antonio Siquier, bereits 1990 zum jagdfreien, privaten 
Naturschutzgebiet erklärte.

mehr Infos unter
http://mallorca.de/agroturismo-son-pons
und
http://reisebuch.de/mallorca/fincas/detail/son_pons_finca_agroturismo_mallorca.html


Agroturismo Son Pons
Carretera Búger - Sa Pobla s./n.
Búger (Mallorca)
Tel.: +34 971 877 142
Fax: +34 971 509 165
E-Mail: finca@sonpons.com


===================================================
Inselleben: Der Leuchtturm (Teil 7)
Karl Otten - Geschichten aus Pueblo I. (1936) 
===================================================
Fortsetzung aus dem letzten Mallorca-Newsletter.


Conchita begriff nie und Miguel noch weit weniger, was es war, das die 
Fremden hierher lockte, den steilen, gefährlichen Pfad hinauf, um die 
Terrasse zu betrachten: Sie schrieen und klatschten in die Hände oder 
standen da, stumm, weit offenen Mundes, fassungslos und sagten immer wieder 
etwas, das er nie verstand: View! Aussicht! Und sie deuteten hinaus auf das 
Wasser, wo Himmel sich spiegelte und murmelten immer wieder - "Oh what a 
view! Welch eine Aussicht!" Miguel stand dabei, respektvoll in drei 
Schritten Entfernung und nickte, lachte, krümmte sich vor Lachen und sagte 
nur: "Si si, wu, wu!" Was aber Wu Wu sein konnte, darüber hatte Miguel 
seine eigene, private und bizarre Meinung. Als er nämlich Wu Wu von anderen 
Worten unterschied, besprach er diese seltsamen Laute mit seinem Freunde, 
dem Cafébesitzer Marin. "Weißt du eigentlich, was eine Aussicht ist, 
Pedro?" Pedro stellte das Glas mit dem Pfefferminzschnaps auf den kleinen 
eisernen Tisch und stützte die rot geschwollene Hand auf die Lehne des 
niedrigen Stuhles, um Miguels Schädel von oben zu betrachten, als zähle er 
seine dichten, borstigen Haare. "Aussicht? Keine Ahnung. Gibt es nicht, nie 
gehört. Wie soll das Ding aussehn?" Miguel stülpte das Schnapsglas zwischen 
seine graugrünen Pferdezähne, wischte sich die Stoppeln auf der Oberlippe 
und gähnte. "Aussieht? Wie Aussicht aussieht? Keine Ahnung." "Es sieht 
nicht aus, Pedro, es sieht an. An, sage ich. Die Ladies, die estranjeras 
sehen es an und zeigen es sich, seufzen und sind ganz krank, ganz benommen, 
als hätten sie bei der großen Hitze einen Liter Wein in einem Zug 
getrunken. Und dabei murmeln sie immer - Wu Wu, Aussicht! Und ich sehe sie 
an, ich sehe hinaus, da ist das Meer, das ewig langweilige und blaue Meer, 
Himmel, mal eine Wolke, was sagst du dazu? Wu Wu?" Pedro wischte sich die 
großen roten Hände an der gestreiften Schürze ab und schlug den Freund auf 
die gewaltigen Schultern, dass ihn die Hand schmerzte, als habe er auf 
einen Stein gehauen. "Hombre, hijo de puta (Hurensohn), da bist Aussicht! 
Dich sehen die Damen an und deshalb stöhnen sie. Du bist Wu Wu!" "Du hast 
Recht insofern, als sie oben auf dem Leuchtturm genau das gleiche Theater 
aufführen. Noch weit idiotischer als unten auf der Terrasse "Aussicht, 
Aussicht" schreien und stöhnen sie, sehen bald mich, bald das Meer an. Was 
zum Teufel meinen sie nur?" "Keine Ahnung. He, Jeronimo, sag mal, was ist 
Aussicht?" Jeronimo war einmal in der Stadt gewesen und ein halb Reicher, 
un medio rico (ein "Halbreicher"), das heißt, er besaß einen Weinberg, ein 
Haus, Pferd und eine Finca, ein kleines Gut auf dem Lande. Außerdem 
rasierte er sich nur einmal im Monat und auf seinem zitronengelben Schädel 
wuchsen keine zehn Härchen, die ihm seine Frau mit der Schere selber 
schnitt. Jeronimo schob den Sombrero zuerst tief in die Stirn bis auf die 
Nase, dann wieder weit zurück und riss die Augen auf, kleine mausähnliche 
Äuglein. "Das ist Aussicht."


Fortsetzung im nächsten Mallorca-Newsletter...


Aus dem ReiseBerater "Mallorca klassisch" von Hartmut Ihnenfeldt.
Mehr Infos unter http://reisewelt50plus.de/


===================================================
Veranstaltungstipps
===================================================
Zusammengestellt von mallorca.de
(alle Angaben ohne Gewähr)

13.05.2011 | Paguera | ab 20:30 Uhr
Live Musik
Jazz-, Blues und Soul
mit Izzy Newman
Musik von Amy Winehouse, Duffy und Shirley Bassey
Sami & Jules Music Bar
Calle Dragonera 1
Eintritt frei!

14.05.2011 | Alcudia | ab 08:00 Uhr
Ironman Mallorca In der Bucht von Alcudia wird sowohl die Schwimmstrecke 
als auch die Laufstrecke absolviert. Die Radstrecke führt die Teilnehmer in 
die Berge des Hinterlandes. Die Wertung beim Ironman Mallorca ist Teil der 
WM Qualifikation. Start ist ab 8:00 Uhr im Hafen von Alcudia.

15.05.2011 | Palma
Große Preis der Traber in Son Pardo
Am Start sind Fohlen und Stutenfohlen im Alter von drei Jahren.
Hipódromo de Son Pardo 

15.05.2011 | Palma | 20:30 Uhr
Pariser Oper
Auditorium, passeig marítim

19.05.2011 | Deia | 20:30 Uhr
XXXIII Festival Internacional de Musica de Deia 2011
Rodrigo Perez Vila (Saxofon) und Yuko Mizutani (Piano)
Mit Stücken von Schumann, Hindemith, Mantovani und Denisov

Sommer 2011 | Palma | 20:30 Uhr
Im Sommer 2011 erwartet die deutschen Urlauber und Residenten eine 
außergewöhnliche Veranstaltungsreihe. Mallorca lacht ist der erste deutsche 
Comedy-Sommer auf Mallorca. Den Anfang machte im April Caveman im Grand 
Casino Mallorca. Atze Schröder folgt mit seinem Programm "Revolution" am 
13. Juni (Pfingstmontag) und Martin Rütter am 11. August mit "Hund-Deutsch, 
Deutsch-Hund". Weitere Highlights sind das Programm von Cindy aus Marzahn 
(09. September) und Helge Schneider, der am 28. Oktober zum Tourabschluss 
von "Buxe voll" nach Mallorca kommen wird.

Preise: Atze Schröder: 44 Euro / Martin Rütter: 30 Euro / Cindy aus 
Marzahn: 44 Euro / Helge Schneider: 44 Euro Kartenbestellung unter der +34 
971 728 738, der Vorverkaufsstelle am Auditorium in Palma, Paseo Maritimo 
oder dem Ticketshop des Veranstalters (www.mallorcalacht.com).

aktuelle Tipps auch bei Facebook http://www.facebook.com/mallorca.de


===================================================
TV-Tipps
===================================================
Zusammengestellt von mallorca.de
(kurzfristige Programmänderungen und -verschiebungen möglich)


19.05.2011 | 3sat | 12:20 Uhr
Streifzug durch Mallorca
Höhlen und Fincas
Der Film aus der Reihe "Schöner Leben - schöner reisen" stellt die Baleareninsel
Mallorca vor.

23.05.2011 | ZDF | 02:50 Uhr               
ZDF-Reportage 
Praktikum unter Palmen - Aus der Schule nach Mallorca.
Lisa aus Dresden und Cristin aus dem Taunus  nehmen an einem speziellen
Abiturientenprogramm eines großen Reiseveranstalters auf Mallorca teil. Das
"Praktikum unter Palmen" soll ihnen helfen, sich für den Job der Reiseleiterin
zu entschieden. Aber ist dieser "Traumberuf" der richtige? Die ZDF-Reportage
begleitet die beiden jungen Frauen.

24.05. | DMAX | 00:15 Uhr
Biker Lifestyle TV
Mallorca Bike Week 2007
Das TV-Magazin begleitete die Harley-Gemeinde, die sich 2007 zum zweiten 
Mal auf Mallorca zur "Bikeweek" traf. 350 Harley Davidson-Fahrer haben dort 
bei strahlendem Sonnenschein ein Motorraderlebnis der Extraklasse erlebt.

24.05. | n-tv | 02:15 Uhr
Das Palma Aquarium - zwischen Haien und Korallen 
Reportage über das artenreichste Aquarium Europas - das Palma Aquarium an
der Playa de Palma.


aktuelle TV-Tipps finden Sie auch unter
http://reisebuch.de/mallorca/service/TV-Tipps/
und
http://mallorca.de/tv-tipps


===================================================
Buchtipp: Wandern auf Mallorca
===================================================

Das Tramuntana-Gebirge mit alpinem Charakter im westlichen Zentrum der 
Insel und Ausläufern im Norden und Süden bietet zahlreiche Möglichkeiten 
für vielseitige Wandertouren unterschiedlichsten Schwierigkeitsgrades und 
Dauer. Die in diesem Buch beschriebenen Wanderungen führen auf die höchsten 
Gipfel Mallorcas, durch wilde Schluchten und grüne Täler, an abgelegene 
Strände und zu spektakulären Aussichtspunkten. Zu den detaillierten 
technischen Routenbeschreibungen liefern die Texte viel Wissenswertes zur 
Tier- und Pflanzenwelt, zu Geschichte und Kultur der Insel, sowie den 
Genuss der einheimischen Küche im Bereich der Routen. Neben den Tagestouren 
sind auch mehrtägige Wanderungen mit Übernachtung unterwegs beschrieben.

Die aktuell erschienene 3. Auflage mit jetzt 396 Seiten wurde um die 
südliche Tramuntana bis Sant Elm erweitert mit jetzt 56 ausgewählten 
Tourenvorschlägen, und beschreibt auch ausführlich den Weitwanderweg GR-221 
- Vielfach auf historischen und früher einzigen Verbindungswegen zwischen 
den Ortschaften durchquert der Weitwanderweg auf atemberaubenden und 
landschaftlich vielfältigen Wegstrecken und Pfaden die Gebirgskette Serra 
de Tramuntana von Sant Elm im Südwesten bis Pollença im Nordwesten - Neu 
ist auch ein 10-seitiger Kartenatlas 1:75.000 des gesamten 
Tramuntana-Gebirges mit allen machbaren Wanderstrecken.

Jetzt rechtzeitig für den Mallorca-Urlaub versandkostenfrei für 22,50 Euro 
bestellen unter
http://reisebuch.de/shop/produkt/reisefuehrer_mallorca_wandern.html
http://buchshop.mallorca.de/Wandern09


===================================================
Werben im Mallorca-Newsletter
===================================================

Sichern Sie sich Ihren Platz im Mallorca-Newsletter! Zeigen Sie unseren 
Lesern, was Sie auf Mallorca zu bieten haben, zum Beispiel Unterkünfte 
(Fincas, Hotels, Apartments), Autos, Bikes, Yachten, Gesundheitsdienste, 
Immobilien, Versicherungen, Sprachkurse, Gastronomie, Flüge, etc.

Die genauen Konditionen erhalten Sie von Björn Kaspring, werbung@mallorca.de.


===================================================
Feedback - E-Mails an die Newsletter-Redaktion
===================================================

Im letzten Newsletter fragten wir Sie, liebe Leser, ob Sie die zum Teil 
verregneten Osterferien trotz - oder gerade wegen - der Wetterlage genießen 
konnten. Hier einige Ihrer Zuschriften.

[...] seit über 17 Jahren eröffne ich mit meiner Frau die Tennis-Saison auf 
Mallorca, wohlgemerkt die Freiluftsaison ab Ende März. Dieses mal waren wir 
vom 30.3.2011 bis zum 14.4.2011 in Paguera. Unabhängig davon, dass Mallorca 
sowieso unsere Lieblingsinsel ist, haben wir wiederum einen hervorragenden 
Urlaub verlebt. Aber - da das Wetter vordergründig genannt wurde - aus 
unserer Sicht war es in den letzten Jahren noch nie so schön und stabil! 
Als ältere Leute (67 und 66 Jahre alt) haben wir die Temperaturen genossen 
- fast sommerlich, aber doch erträglich. Mallorca bleibt wiederum in guter 
Erinnerung. (Marlies und Dieter Stahl)

[...] bin am Montag vor Ostern nach einigen schönen Sonnentage auf der 
Insel zurück nach Deutschland geflogen. Der nächste Aufenthalt wird nun 
nächste Woche sein. Gegen ein bisschen Regen hilft eine Autotour über die 
wunderschöne Insel. Regen kann uns nicht abhalten im April und Mai in jedem 
Jahr die Insel zu besuchen. (Gisela Späth)

[...] wir gehörten auch zu denjenigen, die ihren Urlaub vor und über die 
Ostertage auf Mallorca gebucht hatten. Wir kennen im Übrigen "Malle" ganz 
gut durch mehrere gemeinsame Urlaube. Da wir keinen "Sommer" erwartet 
hatten, waren wir über das Wetter logischerweise auch nicht enttäuscht, 
zudem war es dort wo wir waren, bis auf zwei Tage doch noch recht schön, 
Sonne/Wolkenmix und 22°. Wir reisten am Freitag, den 16.4. an und verließen 
Mallorca am Sonntag, den 24.4. wieder. Wir waren an der Cala Mezquida im 
Nordosten, an einer wunderschönen Bucht mit "Tahiti Feeling" und in einem 
ganz hervorragenden Hotel Namens Vanity Suite Spa. Es war einfach klasse 
dort. Wir besuchten während unseres Aufenthaltes einige umliegende Märkte, 
u. a. in Arta und Cala Rajada und fuhren zum "Shoppen" einen langen Tag 
nach Palma. Der "Schock" für uns kam eigentlich erst, nachdem wir sonntags 
in Deutschland am Kölner Flughafen abgeholt wurden. Fast 30°und Schwüle 
ohne Ende, kaum auszuhalten - für uns. Schnell waren wir uns einig, dass 
die 22°- 23° auf Mallorca schöner und besser zu ertragen waren als das 
Wetter hierzulande. Alle Leute, die sich über das angeblich sooo schlechte 
Wetter auf Mallorca "gefreut" haben können wir nur sagen - wir hatten einen 
tollen Urlaub auf Mallorca zu Ostern 2011 und ihr ward "nur" in Deutschland 
auf eurem Balkon oder Garten, da, wo ihr immer seid. (Helga und Michael 
Keller)

[...] Urlaub auf Mallorca ist für uns immer wieder schön. In unserem Hotel 
Nilo in Paguera waren diesmal über Ostern und damit auch vom Wetter 
Donnerstag bis Ostermontag betroffen. Gleichwohl behalten wir die Insel 
immer in guter Erinnerung. Diesmal mussten wir uns wegen Sitzungsterminen 
auf diesen Zeitraum beschränken. Wir kommen wieder. (Heinz Beeke)

[...] wir waren schon zu den unterschiedlichsten Zeiten auf "nuestra 
querida isla" - zur Mandelblüte, Ende April/Anfang Mai, im September und 
besonders gerne auch Ende Oktober. In diesem Jahr waren wir zum ersten Mal 
Ende März/Anfang April, und es war einfach nur wunderschön! Wir hatten eine 
Woche herrliches Frühlingswetter mit Temperaturen um 25 Grad, die Insel 
war, wie schon im Anflug zu sehen, wunderbar grün. Ich könnte diese 
Reisezeit jederzeit empfehlen (wenn das Wetter so ist wie bei uns...). Wir 
wollten nach vielen Jahren wieder einmal die Cueva del Drac besichtigen und 
machten uns von Peguera aus mit dem Mietwagen, den wir immer die ganze 
Woche haben, auf den Weg. Leider haben wir dann aber Abstand davon 
genommen. Es wäre zwar ein idealer Zeitpunkt für die Besichtigung gewesen, 
auf dem Parkplatz nur ganz wenige Autos und nur ein Bus - aber der 
Eintrittspreis ist leider inzwischen dermaßen hoch, dass man es sich doch 
gut überlegt, die Höhle wiederholt zu besichtigen. 19 Euro!!! Das sind für 
uns beide ergo 38 Euro, und das reißt bei Rentnern ein großes Loch ins 
Budget. Also haben wir uns leider von dieser Idee verabschiedet und den Tag 
dann wieder einmal in Cala Figuera verbracht. Die teilweise horrenden 
Eintrittspreise sind uns generell negativ aufgefallen - auch "La Granja" 
kostet inzwischen schon 12 Euro! Das Aquarium in Palma ist mit 19 Euro auch 
zu teuer für uns - schade! Vielleicht würden mehr Besucher kommen, wenn die 
Preise niedriger wären ... Aber das nimmt uns keineswegs die Lust, bei der 
nächsten Gelegenheit wieder auf die Insel zu fliegen - am liebsten in einer 
Nebensaison, wo es nicht so heiß und voll ist. (Hannelore Bauer)


An dieser Stelle veröffentlicht der Mallorca-Newsletter ausgewählte 
Leserzuschriften. Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln nicht 
unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Die Redaktion behält sich das 
Recht vor, Einsendungen zu kürzen. Es besteht kein Recht auf 
Veröffentlichung oder Vollständigkeit. Die Newsletter-Redaktion erreichen 
Sie per E-Mail an feedback@mallorca.de

===================================================
Impressum
===================================================

Der Mallorca-Newsletter wird herausgegeben von

mallorca.de
Website: http://mallorca.de
Impressum: http://mallorca.de/impressum/
Bonkowski & Kaspring GbR
Kathagen 58B, D-45239 Essen
Vertretungsberechtigte Gesellschafter: Marco Bonkowski und Björn Kaspring
Tel. +49 201 4377344, Fax +49 201 4377345
E-Mail: info@mallorca.de
St.-Nr.: 112/5818/3616, Finanzamt Essen-Süd
USt.-IdNr. DE 241 061 082

und

Reisebuch.de
Website: http://www.reisebuch.de
Impressum: http://reisebuch.de/wir-ueber-uns/impressum.html
Dr. Hans-R. Grundmann, Hartmut Ihnenfeldt GbR
Am Hamjebusch 29, D-26655 Westerstede
E-Mail: info@reisebuch.de


mit Beiträgen von: mallorca.de und reisebuch.de

Inhaltlich Verantwortlich:
Marco Bonkowski (mb, mallorca.de) / Hartmut Ihnenfeldt (hi, reisebuch.de)