MIETWAGEN   DATENSCHUTZ   IMPRESSUM   SONNTAG, 30. APRIL 2017
Suche:
AUSGABE MAI 2005
Der Mallorca Newsletter
18.05.2005
Zahlreiche Verspätungen am Flughafen zu Pfingsten
Wegen des Streiks in Frankreich sind am Pfingstmontag rund 120 Flüge verspätet gestartet oder gelandet. Laut der Flughafengesellschaft Aena waren rund 20.000 Passagiere betroffen. Am Vormittag mußten sie mindestens eine Stunde warten, nachmittags sank die durchschnittliche Verspätung auf gut 30 Minuten. Etwa jeder Zehnte der betroffenen Flüge waren Verbindungen von und nach Deutschland. Noch mehr Verspätungen gab es beim Flugverkehr mit Großbritannien. (mallorca.de / Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
18.05.2005
Hotelverband der Playa de Palma zieht Bilanz
Laut dem Verbandspräsidenten, Francisco Marín, hat der Verband 140 Mitglieder, deren Hotels zusammen 39.000 Gästen Platz bieten. Die meisten Hotels sind modernisiert und auf den neuestens Stand gebracht worden. Laut Marín gibt es aber zwölf veraltete Hotels in der Zone, die Schwierigkeiten haben, Gäste zu finden. Der Präsident des Hotelverbandes bedauerte, daß die Modernisierungen in Can Pastilla und Arenal nicht aufeinander abgestimmt worden seien. (Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
18.05.2005
Mehr als 60.000 ausländische Arbeitnehmer
Nach Ende des Legalisierungsprozesses für Illegale Zuwanderer haben sich nun auch die Zahlen der gemeldeten Arbeitnehmer auf den Balearen geändert. Jetzt sind 20.000 Menschen mehr im System der Seguridad Social gemeldet als vorher, insgesamt sind dort nun 60.000 Ausländer, die offiziell und legal hier arbeiten. Die Veränderungen ergeben sich demnach hauptsächlich bei Nicht-EU Arbeitnehmern. (Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
18.05.2005
Deutscher Urlaubermarkt erholt sich
Der spanische Tourismusverband Exceltur rechnet für dieses Jahr mit 55 Millionen ausländischen Touristen in Spanien, das wären 2,6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Nach Ansicht des Exceltur werden die Balearen und Andalusien am meisten von den steigenden Urlauberzahlen profitieren. Wegen der gestiegenen Lebenshaltungskosten in Europa werden die ausländischen Urlauber aber vermutlich mehr sparen und weniger Geld im Land lassen. Die Balearen verzeichnen jedoch einen Gegentrend. Auf den Inseln lagen die Urlauberausgaben im ersten Quartal dieses Jahres um fast ein Fünftel über denen des Vorjahres. (Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
18.05.2005
Verkehrskontrollen bei Motorradfahrern
Die Akzeptanz einen Helm zu tragen ist in Spanien sichtbar gering. Leider wirkt sich diese Mißachtung auch auf die Unfallstatistik aus. Mehr ein Drittel der tödlich verunglückten Motorrad- und Motorrollerfahrer in Spanien trugen keinen Helm - in geschlossenen Ortschaften liegt der Anteil sogar bei 50 Prozent. Aus diesem Grund startete die spanische Verkehrspolizei eine Bewußtseinskampagne, die mit Verkehrskontrollen einhergeht. Auch auf Mallorca will die Guardia Civil verstärkt Motorrad- und Motorrollerfahrer überprüfen. (mallorca.de / Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
05.05.2005
"Grüne Karte" (Targeta Verda) mit Rabatt
Lange angekündigt verlief der eigentliche Start der "Grünen Karte" im April mit Pannen - nun ist sie endlich erhältlich. Für 10 Euro wird die "Grüne Karte" u.a. bei einigen Fluggesellschaften, in Hotels und Agroturismo-Betrieben sowie bei Autovermietern verkauft. Mit Kauf der Karte erhält der Tourist oder Resident ein kleines Faltblatt, auf dem u.a. das Rabattangebot beschrieben ist. Momentan bieten 52 Partner auf allen Balearischen Inseln vergünstigte Leistungen an: Der Karteninhaber erhält auf fast allen Golfplätzen der Insel Preisnachlässe auf das Green-Fee, Ermäßigungen bei Eintrittspreisen (etwa beim Museum von Lluc, Museo De Son Fornés, Museo Palau March oder beim Castillo de Bellver) oder auch Rabatte auf den Fahrpreis beim Tourismusbus in Palma, auf Mietpreise für Strandliegen und auf Parkgebühren. Erhältlich ist die Karte in zwei Varianten: Für Residenten und für Touristen. Die Touistenkarte ist 15 Tage gültig und muß vor dem ersten Einsatz telefonisch oder per Internet aktiviert werden. Die Residentenkarte gilt 12 Monate und beinhaltet noch weitere Angebote. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
05.05.2005
"Sommerpolizisten" für Mallorca
Insgesamt 420 zusätzliche Polizisten treten in diesem Monat ihren Dienst auf den Balearen an. Zu Beginn der Hauptsaison arbeiten zudem 235 Tourismuspolizisten in den Haupturlaubsgebieten. Sie unterstützten ihre Kollegen vor Ort in den balearischen Küstenorten. Die Tourismuspolizei kümmert sich in erster Linie um die Sicherheit der Urlauber. Die Beamten müssen sowohl Deutsch- als auch Englischkenntnisse vorweisen. Die Tourismuspolizei ist im letzten Sommer erfolgreich zum ersten Mal eingesetzt worden. In der Mitte der Hochsaison werden dann weitere Polizeikräfte vom Festland ihre Kollegen auf der Insel unterstützen, um Sicherheit zu gewährleisten. (mallorca.de / Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
05.05.2005
Hotels an der Playa de Palma ab Mitte Mai ausgebucht
Die balearische Tourismusindustrie sieht dem Sommer im Allgemeinen positiver entgegen als vor einem Jahr. Besonders gut ist die Buchungslage an der Playa de Palma, wo die Hotels ab Mitte Mai voll belegt sind. In Palmanova und Magaluf liegt die Auslastung bei etwa 70 Prozent. In den anderen Urlaubsgebieten Mallorcas startet die Saison mit deutlich niedrigeren Buchungszahlen. (mallorca.de / Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
05.05.2005
Touristen waren wieder zahlungswilliger
Die ausländischen Balearenurlauber haben im ersten Quartal dieses Jahres fast 20 Prozent mehr Geld auf den Inseln gelassen als im vergangenen Jahr. Insgesamt gaben sie rund 670 Millionen Euro während ihres Urlaubs aus. Das ergibt sich aus einer Untersuchung, von der Balearenregierung in Auftrag gegeben wurde. Der Zuwachs ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die Zahl der Wintertouristen in diesem Jahr um 15 Prozent über der des Vorjahres lag. Im Schnitt ließ jeder Urlauber etwa 860 Euro auf den Inseln. (mallorca.de / Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
05.05.2005
Ein Stück Andalusien in Palma
Nicht nur in Andalusien, auch in Palma startete letzten Freitag das größte andalusische Volksfest des Jahres, die "Feria de Abril". In fast 30 Festzelten können die Besucher andalusische Spezialitäten und Weine probieren. Außerdem haben Besucher die Gelegenheit, den Flamenco zu üben. Anders als in früheren Jahren findet das Volksfest diesmal an der Pferderennbahn Son Pardo statt. Dort hat Palmas Bürgermeisterin Catalina Cirer am Freitag Abend offiziell die feierlichkeiten eröffnet. Begleitet wurde die Eröffnung von Protesten der Polica local. Mehr als 200 Beamte der Gemeindepolizei protestierten für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Bezahlung an Wochenenden. Die "Feria de Abril" dauert noch bis zum 8. Mai, am Wochenende ist sie von 10:00 Uhr bis 5:00 Uhr morgens geöffnet. Palmas Busgesellschaft EMT setzt Sonderbusse ein, die von der Calle Manacor und der Plaza Santa Pagesa im Zentrum von Palma starten. (mallorca.de / Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
NEWSLETTERARCHIV
DER MALLORCA-NEWSLETTER
Bestellen Sie den kostenlosen Newsletter.
NEWSLETTER-ARCHIV
Bitte bachten Sie, dass es sich bei dieser Seite um eine Archiv-Seite handelt und gemachten Angaben u.U. nicht mehr aktuell sein können. Dieses gilt insbesondere für Preisangaben, Termine und Öffnungszeiten.
NEWSLETTER-PARTNER
Reisebuch.de
Am Hamjebusch 29,
D-26655 Westerstede
http://reisebuch.de
Reise Know-How Verlag
Dr. Hans-R. Grundmann GmbH

Am Hamjebusch 29,
D-26655 Westerstede
Tel.: +49 4488 761 994
Fax: +49 4488 76 10 30
Mallorca 95,8 – Das Inselradio
Paseo Maritimo 26,
E-07014 Palma de Mallorca
Tel.: +34 971 72 59 41
Fax: +34 971 22 84 82
http://inselradio.com