MIETWAGEN   DATENSCHUTZ   IMPRESSUM   SONNTAG, 30. APRIL 2017
Suche:
AUSGABE MÄRZ 2011
Der Mallorca Newsletter
23.03.2011
Real Mallorca gewinnt
Mit einem glücklichen, aber durchaus verdienten 1:0 konnte sich der RCD Mallorca am letzten Samstag gegen Real Saragossa durchsetzen. Das enzige Tor der Partie fiel in der 67. Minute durch de Guzman. Mit dem Sieg konnte sich Mallorca einen guten Platz im Mittelfeld der Primera División sichern und steht weiterhin auf dem 9. Tabellenplatz. Und ein Qualifikationsplatz zur Europa League ist mit vier Punkten Abstand durchaus in greifbare Nähe gerückt. Und auch das nächste Ligaspiel am 2. April stellt eine lösbare Aufgabe dar: der Gegner, Deportivo La Coruna, steht aktuell auf dem 16. Tabellenplatz und hat seine letzten beiden Spiele verloren. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
23.03.2011
Informationsplattform für öffentlichen Nahverkehr
Steigende Preise an den Tankstellen und bei den Mietwagen lassen immer mehr Touristen auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen. Und da Mallorca über ein recht gutes Streckennetz verfügt, ist dieses auch für einen Tagesausflug durchaus zu empfehlen. Besonders in der Region um und in Palma ist der öffentliche Nahverkehr mehr als eine Alternative zum Auto. Von den Urlaubsorten in der Bucht von Palma sind es nur wenige Busminuten in die Inselhauptstadt. Ohne Stress im Stau oder bei der Parkplatzsuche. Seit kurzen können sich alle Interessierten auf der neuen Internetseite der Verkehrsbetriebe informieren. Unter http://www.consorcidetransports.org/ finden sich Informationen zum Streckennetz und die Fahrpläne - sogar zum Download als PDF. Auch wenn nicht alle Seiten ins Deutsche übersetzt wurden, so können sich auch nicht katalanisch sprechende Urlauber umfassend informieren. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
09.03.2011
Auch auf Mallorca gilt Tempo 110 für Autofahrer
Seit Anfang der Woche müssen sich alle Autofahrer auch auf den mallorquinischen Autobahnen und Schnellstraßen auf ein neues Tempolimit einstellen. Wie in ganz Spanien wurde hier die zugelassene Höchstgeschwindigkeit auf 110 km/h begrenzt. In erster Linie wurde die Regelung aufgrund der angespannten Energielage in Spanien eingeführt. Aber auch der Umweltschutz und die Erhöhung der Verkehrssicherheit wurden von der spanischen Regierung als Grund genannt. Für Mallorca gilt die Neuregelung auf den Autobahnen von Palma nach Inca/Sa Pobla, Peguera, Lluchmajor und auf der vierspurigen Schnellstraße von Palma nach Manacor. Dort wurden über Nacht die alten Verkehrsschilder per Plastikfolien auf die neue Marke "umgestellt". Auch die Radarfallen wurden an die neue Gesetzeslage angepasst. Autofahrer, die ab 120 km/h geblitzt werden, müssen mit saftigen Geldstrafen rechnen, denn je nach Höhe der Überschreitungen werden zwischen 100 und 600 Euro fällig. Verbraucherschützer und Automobilclubs sehen deshalb neben den offiziell genannten Gründen auch das Bestreben, den ewig leeren Staatssäckel auf diese Weise zu füllen. Die Höchstgeschwindigkeit gilt auch für den Stadtring "Via de Cintura", der allerdings auf Betreiben des Inselrats von Mallorca ab April mit einer Geschwindigkeitsbeschränkung auf 100 km/h belegt wird. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
09.03.2011
Manacor wieder per Zug erreichbar
Die mehr als zehn Monate lang unterbrochene Bahnverbindung zwischen Inca und Manacor (auf der Verbindung nach Palma de Mallorca) wurde am Montag wieder für den Bahnverkehr freigegeben. Nach dem Zugunglück mit 30 Verletzten im Mai 2010, bei dem eine Bahn entgleiste, wurden an der erst vor wenigen Jahren erbauten Trasse zahlreiche Mängel festgestellt. Bis zum Ende der Reparaturarbeiten musste die Lücke im Netz mit Autobussen überbrückt werden. Die eh schon lange Fahrtzeit bis Palma wurde dadurch erheblich verlängert. Als Unglücksursache wurden damals Baumängel an einer Stützmauer am Rande der Strecke ausgemacht. Der dadurch ausgelöste Erdrutsch blockierte die Strecke und ließ den Pendlerzug kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof von Sineu entgleisen. In den nächsten Wochen und Monaten sollen weitere Befestigungsmauern entlang der Strecke kontrolliert werden. Auch sollen aus Sicherheitsgründen weitere Stützmauern errichtet werden. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
09.03.2011
Karneval auf Mallorca
Einige tausend Zuschauer säumten auch auf Mallorca am Wochenende die Straßen, um die traditionellen Karnevalsumzüge zu sehen. Zu den Höhepunkten und Publikumsmagneten am Samstag zählte der Kinderumzug ("Rueta Infantil") in Palma. Der größte Umzug der Insel, die "Ruas", fand am Karnevalssonntag ebenfalls in Palma statt und begeisterte das meist heimische Publikum. Aber nicht nur in Palma wird Karneval gefeiert - in vielen Orten auf Mallorca gibt es Karnevalsumzüge. Einer der bekanntesten Veranstaltungen dieser Art ist der Kinder-Umzug in Sóller. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
09.03.2011
Niederlage für Real Mallorca
Trotz gutem Spiel musste sich Real Mallorca am letzten Samstag erneut geschlagen geben. Im heimischen Stadion verloren sie 2:1 gegen Valencia CF. Die Niederlagen von Real Sociedad und Getafe CF lassen Real Mallorca aber weiterhin hoffen, bis zum Saisonende einen guten Platz im Mittelfeld zu halten. Real Mallorca steht nach diesem Spieltag weiterhin auf dem 10. Tabellenplatz - mit je einem Punkt Abstand zwischen Sociedad und Getafe. Auch das Erreichen eines Qualifikationsplatzes zur Europa League ist mit 6 Punkten Abstand weiterhin möglich. Trotzdem werden die noch ausstehenden 11 Spieltage (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
MALLORCA IM FERNSEHEN
TV-Tipps des Monats

26.03.2011 | EinsExtra | 04:35 Uhr
Unter Geiern auf Mallorca
Auf Expedition mit Jürgen Vogt

04.04.2011 | ZDF | 02:45 Uhr
Das Mallorca-Komplott
Geheimfahrten im Mittelalter
Historische Dokumentation
Was geschah vor mehr als 700 Jahren auf Mallorca und was führte dazu, dass der Templerorden mit Ländereien und ganzen Dörfern belohnt wurde?
zur Übersicht zur Übersicht
NEWSLETTERARCHIV
NEWSLETTER-VORSCHAU
DER MALLORCA-NEWSLETTER
Bestellen Sie den kostenlosen Newsletter.
NEWSLETTER-PARTNER
Reisebuch.de
Am Hamjebusch 29,
D-26655 Westerstede
http://reisebuch.de
Reise Know-How Verlag
Dr. Hans-R. Grundmann GmbH

Am Hamjebusch 29,
D-26655 Westerstede
Tel.: +49 4488 761 994
Fax: +49 4488 76 10 30