MIETWAGEN   DATENSCHUTZ   IMPRESSUM   MITTWOCH, 23. AUGUST 2017
Suche:
AUSGABE MÄRZ 2010
Der Mallorca Newsletter
31.03.2010
Mallorca wartet auf die Touristen
Mit Beginn der Osterferien in Deutschland begann am Wochenende auch auf Mallorca die Vorsaison. Und das relativ verhalten. Wurde zu Beginn des Jahres noch vollmundig versprochen, dass fast alle Hotels zu Ostern öffnen werden, ist es nach neusten Angaben nur knapp die Hälfte. Dieser zögerliche Saisonstart zeigt sich besonders bei den Kneipen, Restaurants und Vergnügungseinrichtungen. Hier fällt die Quote noch deutlich schlechter aus: So haben an der Playa de Palma zwar einige Bars geöffnet, die Tische bleiben vielfach aber noch leer. Diskotheken und die großen Freizeitparks werden wie jedes Jahr erst im Mai ihre Pforten für die Besucher öffnen. In den Touristenorten der Ost- und Nordküste ist es aktuell noch sehr viel ruhiger: Hier finden sich menschenleere Straßen und Strände selbst an den Wochenenden. Da die Buchungszahlen für die Sommermonate im Vergleich zum Vorjahr aber bereits ein Plus aufweisen können, erhofft sich die Tourismusbranche einen guten Start der Saison ab Mai. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
31.03.2010
Rallye Clásico »Isla de Mallorca«
Von Donnerstag bis Samstag dröhnten wieder die Motoren am Paseo Marítimo von Palma: Im Fahrerlager der Rallye Clásico "Isla de Mallorca" am Club Náutico wurde probiert, abgestimmt und fachgesimpelt. Das Inselrennen gilt als eine der schönsten Oldtimer-Rallyes Europas. »Oldtimer« heißt hier allerdings nicht unbedingt, dass die Schätzchen nichts unter der Haube haben. »Auf längeren Teilstücken erreichen wir 200 Stundenkilometer«, sagt Stefan Oberdörster, der mit seinem Co-Piloten Olaf Heupel im zitronengelben Porsche 911 RSR, Baujahr 1972, in der Kategorie »Competition« an den Start ging. Die beiden 47-Jährigen fuhren in diesem Jahr zum ersten Mal als Team bei diesem Rennen, haben aber schon reichlich Rallye-Erfahrung auf Mallorca gesammelt und zusammen mehr als zehn Starts auf dem Buckel. (Thomas Zapp, mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
31.03.2010
Ungewöhnlicher Frühlingsanfang auf Mallorca
Nachdem Mitte März endlich die ersten frühlingshaften Temperaturen das winterliche Wetter auf Mallorca vergessen ließen, welches bis dahin die Insel fest im Griff hatte, begann der offizielle Frühlingsanfang auf Mallorca mit dichtem Nebel. Dieser hielt sich über mehrere Tage jeweils bis zum späten Vormittag und hüllte auch die Kathedrale von Palma soweit ein, dass sie bereits im Parc de la Mar kaum noch sichtbar war. Gegen Mittag konnte sich die Sonne auf der ganzen Insel durchsetzen und sorgte auch für Höchsttemperaturen von knapp 25°C. Das Frühlingswetter konnte sich in der letzten Woche aber mit steigenden Temperaturen und Sonnenschein endgültig durchsetzen und beendete so rechtzeitig zu Ostern die ungewöhnlich lange Winterpause. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
31.03.2010
Letzte Mandelblüten in der Frühlingssonne Mallorcas
In diesem Jahr prägten auf Mallorca lange Zeit winterliche Temperaturen und starke Regenfällen das Wetterbild. Dies führt dazu, dass die Mandelblüte sehr spärlich ausgefallen ist und nur vereinzelt blühende Bäume erblickt werden konnten. Blühende "Mandelfelder", für die Mallorca eigentlich bekannt ist, gab es in dieses Jahr kaum. Aktuell ist an den meisten Bäumen der Austrieb der grünen Blätter schon weit fortgeschritten. Bei vielen Bäumen ist demnach auch keine Blüte mehr zu erwarten. Da die derzeitigen Temperaturen aber tagsüber die 20°C-Marke überstiegen, ist die Blüte der letzten "Spätblüher" noch vereinzelt zu bewundern (so etwa auf Straße von El Arenal nach Cala Blava oder in der Gegend zwischen Porreres und Campos). In wenigen Tagen werden aber auch hier die Blüten dem Blattgrün weichen. Die Bilanz der Mandelsaison 2010 ist daher ernüchternd. Da neben der Blüte auch die Insekten fehlten, wird auch die Mandelernte gering ausfallen. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
17.03.2010
Weiteres Super-Kreuzfahrtschiff im Hafen von Palma
Nachdem im letzten Monat bereits die neue Vertreterin der bekannten AIDA-Flotte bei Ihrer Jungfernfahrt im Hafen von Palma de Mallorca anlegte, konnte Mallorca ein weiteres Kreuzfahrtschiff begrüßen: Die MSC Magnifica lief am letzten Wochenende im Hafen von Palma ein. Das knapp 200 Meter lange und 32 Meter breite Schiff der Reederei MSC Cruceros, welches über 2.500 Passagieren und der 1.000-köpfige Crew Platz bietet, gilt als eines der modernsten der Welt. Bereits Anfang des Monats machte die Magnifica mit der pompösen Taufparty von sich reden. Mit Sophia Loren und Eros Ramazzotti war der Abend im Hamburger Hafen italienisch geprägt. Ziel der Jungfernfahrt ist der Heimathafen Venedig. Von hier aus wird sie auch am nächsten Samstag zu ihrer ersten Mittelmeerrundreise aufbrechen. Ähnlich der AIDAblu wird die Magnifica in diesem Jahr auch kein Stammgast in Palma sein. Sie wird vornehmlich das östliche Mittelmeer bereisen. Trotzdem werden die Schiffe von MSC auch in Palma zu bestaunen sein. Neben der "MSC Lirica" wird die "MSC Fantasia" ab Ende März wöchentlicher Gast in Palma sein. Die zwei Jahre alte "MSC Fantasia" galt bei Fertigstellung als das größte Passagierschiff, das je für eine europäische Reederei gebaut wurde und ist mit knapp 4.000 Passagieren, 333 Metern Länge und knapp 38 Metern Breite wesentlich imposanter und die Einfahrt in den Hafen noch spektakulärer. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
17.03.2010
Kampf um Champions-League-Platz: Real Mallorca verliert
Im wichtigen Kampf um einen möglichen Champions-League-Platz mussten sich die Spieler von Real Mallorca am letzten Samstag gegen Getafe CF mit einem deutlichen 0:3 geschlagen geben. Da sich die direkten Tabellennachbarn Sevilla FC und Deportivo La Coruña unentschieden trennten, verlor der RCD nicht nur drei wichtige Punkte, sondern auch einen Tabellenplatz in der Primera Division. Real Mallorca steht nun vier Punkten von einem Champions-League-Platz entfernt auf dem fünften Platz der Tabelle. Aber auch, wenn die aktuelle Platzierung zur Europa League qualifizieren würde – der Abstand nach unten ist mit lediglich zwei Punkten denkbar gering. Bis zur Entscheidung stehen aber noch 12 Spieltage auf dem Plan. Darunter auch schwere Spiele gegen FC Barcelona (28. März), Valencia CF (11. April) und Real Madrid (5. Mai). Am nächsten Sonntag empfängt der RCD Mallorca im heimischen Stadion die Mannschaft von Atlético Madrid, die aktuell auf dem 10. Platz der spanischen Liga stehen. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
17.03.2010
Frühlingswetter auf Mallorca
Erst in der letzten Woche hatte der seit Jahren strengste Winter die Sonneninsel noch fest im Griff. Ausläufer einer riesigen Polarfront erreichte nach heftigen Schneefällen auf dem spanischen Festland schließlich Mallorca. In Küstennähe regnete es bis zu 40 l/m², die Berge der Serra de Tramuntana präsentierten sich in strahlendem Weiß. Bis auf 500 Meter war der Schnee liegen geblieben. Mit mehr als einem halben Dutzend Schneefällen auf der Insel ist dieser Winter als außergewöhnlich zu bezeichnen. Während die weiße Pracht von den Insulanern – und nicht nur von den Kindern – als exotische Abwechslung angesehen wird, hatten die anhaltenden Niederschläge auch ihre negativen Folgen. Ein vom Dauerregen ausgelöster Erdrutsch zerstörte die Küstenstraße zwischen Andratx und Estellenç bei Sa Gramola auf einer Länge von mehr als zehn Metern. Die beliebte Ausflugsroute ist deshalb bis auf weiteres gesperrt, Estellenç nur über die nördliche Küstenstraße zu erreichen. Experten, die die Zeit für die komplizierte Reparatur auf mindestens sechs Monate schätzen, prüfen die Möglichkeit einer Umleitung um die abgestürzte Stelle. Aber diese Winterzeit scheint nun abgeschlossen! Diese Woche begann mit sonnigen Aussichten und auch die Vorhersagen für die nächsten Tagen lassen den Sonnenhungrigen und Winterverdrossenen hoffen. Am nächsten Wochenende sollen die Temperaturen die 20°C-Marke erreichen. Rechtzeitig vor den Osterferien soll der Frühling also auf die Insel kommen. Bleibt zu hoffen, dass die Meteorologen Recht behalten. (pvn, mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
17.03.2010
Neue Kulturrouten für Wanderfreunde
Für alle Wanderer- und Kulturinteressierte hat die Gemeinde Calvià drei neue Wanderrouten angelegt. Alle drei Routen sind von der Schwierigkeit eher leichtere Routen und sollen den Urlauber absprechen, der mit kleineren Ausflügen zu Fuß Abwechslung sucht. Broschüren und Informationstafeln – die in vier Sprachen angelegt sind – lernt der Wanderer die Geschichte und Kultur Mallorcas kennen. Drei Routen stehen zur Wahl: die 1,5 km lange "Christen-Route" beginnt am Strand von Santa Ponça und verläuft parallel zum Meer. Im Mittelpunkt der kleinen Wanderung steht die Figur des Königs Jaume I. Die "Mauren-Route" beginnt ebenfalls am Strand, führt danach jedoch zur Spitze des Archäologie-Parks "Puig de sa Morisca", der mit einem spektakulären Panoramablick nach 3,5 km das Ziel der Route bildet. Die "Route der Schlacht", die an die Schlacht zwischen Mauren und Christen erinnert, ist mit 4,1 km die längste der drei Kulturrouten. Sie führt den Wanderer an der Mühle von Santa Ponça und der Einsiedelei Piedra Sagrada zum Kreuz Cruz de los Montcada. Alle drei Routen führen an archäologische Überreste und historisch und landschaftlich wichtige Stellen von Calvià heran. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
MALLORCA IM FERNSEHEN
TV-Tipps des Monats
06.04. | NDR | 22:35 Uhr
45 Min: Deutschlands Millionäre.
Dokumentationsreihe
u.a. mit deutschen Millionären, die von der Krise unbeeindruckt blieben und unter anderem auf Mallorca ihre Geschäfte machen.

09.04. | arte | 14:00 Uhr
Inseln des Mittelmeeres: Mallorca
Auch wenn der Tourismus die Insel seit Jahrzehnten prägt, haben sich die Mallorquiner ihre Besonderheiten erhalten.
Im Mittelpunkt dieser Reportage stehen daher ein Puppenspieler, ein Schweinezüchter, ein Pianist aus der Kartause von Valldemossa und ein Arzt.

19.04. | ARD | 20:15 Uhr
Erlebnis Erde
»Kluge Pflanzen«
Naturdokumentation u.a. über die betrügerischen Verführungskünste der mallorquinischen Orchideen.
Mo. bis Fr. | passion | 19:45 Uhr
Mallorca – Suche nach dem Paradies
Soap, D 1999
mit Klaus Zmorek, Yvonne Burbach, Jenny Jürgens u.v.a
zur Übersicht zur Übersicht
NEWSLETTERARCHIV
DER MALLORCA-NEWSLETTER
Bestellen Sie den kostenlosen Newsletter.
NEWSLETTER-PARTNER
Reisebuch.de
Am Hamjebusch 29,
D-26655 Westerstede
http://reisebuch.de
Reise Know-How Verlag
Dr. Hans-R. Grundmann GmbH

Am Hamjebusch 29,
D-26655 Westerstede
Tel.: +49 4488 761 994
Fax: +49 4488 76 10 30