MIETWAGEN   DATENSCHUTZ   IMPRESSUM   SONNTAG, 26. MÄRZ 2017
Suche:
AUSGABE MÄRZ 2008
Der Mallorca Newsletter
19.03.2008
Mallorca erwartet 600.000 Touristen zu Ostern
Wie die Hoteliervereinigung auf Mallorca bekannt gab, werden die Hotels in der Karwoche (die in Spanien "Semana Santa " genannt wird) gut belegt sein. Demnach erreichen einige Häuser Belegungszahlen von bis zu 70%. Noch ist etwa die Hälfte der Hotels auf Mallorca geschlossen. Die Touristen werden daher überwiegend die Bucht von Palma mit den Touristenorten an der Playa de Palma, Palmanova und Magaluf besuchen. Auf Mallorca werden in der "Semana Santa" mehr als 600.000 Touristen erwartet. Erst Ende April beginnt für alle Regionen die Hauptsaison, bevor am ersten Mai-Wochenende auch alle Diskotheken, Bars und Clubs geöffnet sein werden. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
19.03.2008
Auch die spanische Königsfamilie verbringt Ostern auf Mallorca
Auch in diesem Jahr werden der spanische König Juan Carlos und Königin Sofia mit der königlichen Familie die Osterfeiertage auf Mallorca verbringen. In diesem Jahr wird allerdings Jaime Marichalar fehlen. Der Herzog von Lugo hatte sich im November von Infantin Elena getrennt. In der Umgebung um den Marivent-Palast in Cala Mayor haben bereits zu Beginn der Woche Sicherheitskräfte der Polizei Stellung bezogen. Höhepunkt des königlichen Urlaubs wird die Ostermesse am Sonntag in der Kathedrale von Palma sein. Die Messe wird traditionell von der Königsfamilie besucht (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
19.03.2008
Zusätzliche Fährverbindungen nach Mallorca
Die Fährgesellschaft "Acciona Trasmediterránea" hat in dieser Woche die Fährverbindungen erhöht. Zwischen Valencia und den Balearen werden bis zum 25. März rund 30.000 Plätze mehr angeboten. Vor allem die Schnellfähre wird zwischen Valencia, Ibiza und Palma öfter unterwegs sein. Außerdem werden vom 20. bis 24. März zusätzliche Verbindungen zwischen Ibiza und Palma angeboten. (mallorca.de, Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
19.03.2008
Deutscher ertrinkt in Puerto Portals
Die Polizei hat letzten Samstag in den Hafengewässern von Puerto Portals in der Gemeinde Calvià die Leiche eines 64-jährigen Mannes gefunden. Da der Mann eine Kopfverletzung durch Aufprall aufweist, geht die Polizei derzeit davon aus, dass es sich um einen Unfall handelt. Wie Zeugen berichten, hatte sich der Deutsche oft in der Hafengegend von Portals aufgehalten. (mallorca.de, Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
19.03.2008
5.000 neue Ankerplätze für die Balearen
Nach Angaben der Hafenbehörde wird es auf den balearischen Inseln bis zum Jahr 2015 rund 5.000 neue Ankerplätze geben. Gegenwärtig wird am Ausbau der Anlagen von Cala Gamba, s`Estanyol, Molinar und Port Adriani gearbeitet. Auch kleinere Sporthäfen sollen weitere Ankerplätze bekommen. Die Nachfrage nach Ankerplätzen ist auf den Balearen ungebrochen. In keinem anderen spanischen Landesteil nehmen die Sporthäfen so viel Geld über das Verpachten von Bootsliegeplätzen ein. Bereits im letzten Frühjahr fehlten nach Angaben des balearischen Verbands der Segelclubs rund 6.000 Anlegeplätze. Vor allem für Schiffe ab einer Länge von zwölf Metern ist der Platz knapp. Die Nachfrage übersteigt immer noch deutlich das Angebot. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
05.03.2008
Letzte Vorbereitungen für Nationalwahlen am 9. März
Für die spanischen Parteien begann am Montag der Endspurt des Wahlkampfes. Darum wurden die Aktivitäten des balearischen Parlamentes und seiner Kommissionen für eine Woche ausgesetzt. Erst nach den Nationalwahlen wird in der kommenden Woche das Balearenparlament erneut zusammentreten. Spanien entscheidet mit der Zusammensetzung der neuen Volksvertretung in Madrid am Sonntag auch über die künftige Regierung in Madrid. Die balearischen Kongresskandidaten sind weiter auf Stimmenfang für die spanischen Parlamentswahlen. María Salom von der konservativen PP versprach, kleinere Unternehmen stärker zu fördern. Antoni Garcías von der sozialistischen PSOE will 300.000 neue Kindergartenplätze für Kleinkinder schaffen, und Pere Sampol von der Unitat per les Illes will sich für mehr Naturschutzgebiete einsetzen. Wenige Tage vor der spanischen Parlamentswahl gilt auf den Balearen ein spezieller Sicherheitsplan. Dieser betrifft die Aktivitäten von Guardia Civil, der Nationalen Polizei sowie der spanischen Armee. Alle drei werden ihre Präsenz in der Öffentlichkeit erhöhen. Ziel ist es, terroristische Attentate im Umfeld der Wahl zu verhindern. (mallorca.de, Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
05.03.2008
Mallorca feiert Balearentag
Am 1. März feierten die Balearen ihre 25-jährige Unabhängigkeit als autonome Provinz Spaniens. Aus diesem Anlass fanden zahlreiche Veranstaltungen in der Innenstadt von Palma statt. Zentrum der Feierlichkeiten war die Plaza Drassana, wo ein mittelalterlicher Markt aufgebaut war. Das balearische Regierungsgebäude Consolat de Mar empfing zu einem Tag der offenen Tür. An der Plaza war zudem eine Fotoausstellung zum Balearentag zu sehen. Highlight des Abends war ein Konzert auf der Plaza Reina von Jarabe de Palo, Pastora und Alma Sonora. (mallorca.de, Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
05.03.2008
März beginnt mit milden Temperaturen
Auf den Balearen stiegen die Temperaturen am ersten Märzwochenende auf bis zu 20°C. Bereits im Februar war es auf den Inseln relativ warm. Die Temperaturen lagen um ein bis zwei Grad über dem Durchschnitt der vergangenen 30 Jahre. Aktuell müssen sich die Balearen jedoch auf ungemütliches Wetter einrichten. Grund sind das Eintreffen polarer Kaltluft und das damit verbundene Absinken der Temperaturen um rund 10°C. Es ist nicht ausgeschlossen, dass in der Serra de Tramuntana schon ab 500 Metern Höhe ein wenig Schnee fällt. Erst am Wochenende sollen die Temperaturen wieder steigen. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
05.03.2008
Nautik-Tourismus wichtiger Wirtschaftsfaktor
Nach aktuellen Informationen des zuständigen Ministeriums hat der Tourismus im Bereich Schifffahrt auf den Balearen im Jahr 2007 um knapp 15 Prozent zugenommen. Laut diesen Angaben sind die Nautik-Touristen ein großer Wirtschaftsfaktor für die Inseln. Demnach gaben sie im vergangenen Jahr über 500 Millionen Euro aus. Jeder Nautiktourist gab damit pro Tag im Schnitt 120 Euro aus. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
05.03.2008
Öffentlicher Fahrradverleih in Palma geplant
In der Inselhauptstadt soll es ab 2009 einen öffentlichen Fahrradverleih geben. Vorbild für das Verleihsystem sollen die spanischen Städte Barcelona und Sevilla sein. Dort sind an verschiedenen Punkten der Stadt spezielle Parkplätze angebracht. Gegen Bezahlung können die Fahrräder aus den Ständern befreit und frei genutzt werden. Für Palma sind 6.000 Fahrräder und 400 Parkplätze geplant. In diesem Sommer will der Stadtrat von Palma über das Verleihsystem entscheiden. (mallorca.de, Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
06.03.2008
Kathedrale in Palma: Besuchersteigerung durch Barceló-Kapelle
Vor einem Jahr ist in der Kathedrale von Palma die neue Kapelle des mallorquinischen Künstlers Miquel Barceló eingeweiht worden. Seither hat sich die Zahl der Besucher um 22% erhöht. Nach offiziellen Angaben des Domkapitels, sind rund 100.000 zahlende Besucher mehr gekommen als im Jahr zuvor. Das Kunstwerk von Barceló stellt eine Art Unterwasserhöhle dar. Darum sind die Fenster in mattem Grau gehalten, an den Wänden sind verschiedene Meerestiere zu sehen. Nach wie vor ist diese Kapelle bei den Inselbewohnern und den Besuchern der Kathedrale nicht unumstritten. Der mallorquinische Künstler Miquel Barceló wurde mehrfach für sein Schaffen als Maler und Bildhauer ausgezeichnet und ist weit über die Grenzen der Insel bekannt. So erhielt Barceló den Ehrendoktortitel der Universität der Balearen, den "Premio Nacional de Artes Plásticas" und den "Principe de Asturias de las Artes". Bei der feierlichen Einweihung der Kapelle Anfang Februar 2007 durch den mallorquinischen Bischof war auch das spanische Königspaar, König Juan Carlos I. und Königin Sophia, anwesend. Der Künstler selbst sprach im Anschluss an die Weihung der Kapelle einige Worte zum Kunstwerk. Die Einweihung der Barceló-Kapelle war zugleich ein Medienspektakel, die Kathedrale war voll besetzt. (mallorca.de)
MALLORCA IM FERNSEHEN
TV-Tipps des Monats
19.03. | Sat.1 | 23:20 Uhr
24 Stunden: Reporter im Einsatz
Neue Anschrift: Palma! - Familie Zivko auf Mallorca
Claudia Zivko möchte sich mit einem Deko-Laden auf Mallorca selbst verwirklichen! Ihr Mann und die beiden Töchter folgen ihr nach.

24.03. | rbb | 21:00 Uhr
André Rieu - Romantic Moments
"Romantische Melodien mit Andreé Rieu und seinem Orchester"
Die Dreharbeiten fanden im Palast "Raixa" auf der Insel Mallorca statt.

28.03. | 3sat | 22:25 Uhr
Elling - Nicht ohne meine Mutter
Der sonst zurückgezogen lebende Elling, der mit über 40 noch bei seiner Mutter wohnt, bekommt eines Tages eine Reise nach Mallorca geschenkt. Mit einem Mal wird sein Leben auf den Kopf gestellt.
Komödie, N 2003

02.04. | MDR | 15:30 Uhr
Rucksack
"Auf Mallorca - Von Valdemossa in die Tossals Verds"
Ein Wanderpaar aus Thüringer hat sich eine Fünf-Tagestour durch das Tramuntana-Gebirge vorgenommen.
Ein Kamera-Team hat sie bei dieser außergewöhnlichen Route begleitet.

05.04. | Phoenix | 02:00 Uhr
Terra X
"Das Mallorca-Komplott - Geheimfahrten im Mittelalter"
Historische Dokumentation
Was geschah vor mehr als 700 Jahren auf Mallorca und was führte dazu, dass der Templerorden mit Ländereien und ganzen Dörfern belohnt wurde?

06.04. | kabel eins | 22:15 Uhr
Mein neuer Job
"Drei Bewerber im gleichen Boot! Wer nimmt Kurs auf Mallorca?"
Ein Unternehmen für Yachting, Chartering, Schiffsmaklern und Bootsschule bietet einem Bewerber einen Arbeitsplatz. Welcher der drei Bewerber findet seinen Traumjob auf Mallorca?

zur Übersicht zur Übersicht
NEWSLETTERARCHIV
DER MALLORCA-NEWSLETTER
Bestellen Sie den kostenlosen Newsletter.
NEWSLETTER-ARCHIV
Bitte bachten Sie, dass es sich bei dieser Seite um eine Archiv-Seite handelt und gemachten Angaben u.U. nicht mehr aktuell sein können. Dieses gilt insbesondere für Preisangaben, Termine und Öffnungszeiten.