MIETWAGEN   DATENSCHUTZ   IMPRESSUM   MONTAG, 18. DEZEMBER 2017
Suche:
AUSGABE JANUAR 2010
Der Mallorca Newsletter
27.01.2010
Weiße und rosa Blütenpracht: Blütenkarte 2010
Auch wenn aktuell noch keine Blüten auf Mallorca gesichtet wurden, wird voraussichtlich in wenigen Tagen die Zeit der Mandelblüte beginnen – und mit ihr die Vorsaison. Zwar sind die geschätzten fünf Millionen mallorquinischen Mandelbäume über die ganze Insel verteilt, die meisten "Wälder" mit zahlreichen plantagenartig gepflanzten Mandelbäumen finden sich aber im Westteil der Insel. Die Mandelblüte beginnt auf Mallorca zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Der Beginn der Blüte unterscheidet sich zwischen den "Zentren" im Südwesten und der Region zwischen Llucmajor und Cala Figuera in der Regel um etwa 1 bis 2 Wochen. Auf Mallorca sind vor allem zwei Mandelarten zu finden: die Süßmandel (weiße Blüte) und die Bittermandel (rosa Blüte). Der Beginn der Blütezeit variiert zwischen ein und zwei Wochen. Bei Regenschauern und zum Teil einstelligen Temperaturen halten sich die Blüten der Mandelbäume noch zaghaft in den Knospen. Sobald das Wetter sonniger und die Temperaturen die 20°C-Marke anstreben, wird Mallorca schnell in die Mandelblüte eintauchen. Auch 2010 werden wir die Mandelblüte auf Mallorca mit der seit einigen Jahren bekannten "Blütenkarte" begleiten. Wenn Sie in den Monaten Januar bis März auf Mallorca unterwegs sind und Sie die ersten Knospen oder gar die ersten blühenden Mandelbäume sehen, dann schreiben Sie uns eine E-Mail an mandelbluete@mallorca.de - alle Meldungen fließen in unsere "Blütenkarte" ein und werden dort vermerkt. Wir freuen uns auf Ihre Zuschriften. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
27.01.2010
Zweistelliger Rückgang bei den Urlauberzahlen
Im Jahr 2009 musste Mallorca deutliche Rückgänge bei den Besucherzahlen verzeichnen. Der Rückgang von 10,6% im Vergleich zu Vorjahr war der größte Rückgang im Jahresvergleich in den letzten 25 Jahren. Am stärksten wirkte sich der Rückgang bei den britischen Reisenden aus – hier gingen die Zahlen um mehr als 16% zurück. Aus Deutschland kamen im Jahr 2009 insgesamt 10,8% weniger Gäste nach Mallorca als im Jahr zuvor. Auch wenn die Zahlen den Tourismussektor auf Mallorca nicht gerade jubeln lassen –: die Hotelauslastung konnte mit knapp 72% noch eine respektable Quote verzeichnen. Die Region rund um die Platja de Palma/S'Arenal, die Bergregion der Serra Tramuntana sowie die Bucht von Alcudia zählten auch im Jahr 2009 zu den beliebtesten Regionen. Hier lag die Belegungsquote deutlich über dem Durchschnitt. Auch die kleineren Schwesterinseln Menorca (minus 12,7%) und Ibiza mit Formentera (minus 9%) wurden im letzten Jahr von weniger Urlaubern besucht. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
27.01.2010
Mallorca: Beliebt bei Golfern
In einer Leserumfrage der Fachzeitschrift "Golf-Journal" wurde die Baleareninsel zum beliebtesten Golf-Reiseziel gewählt. Ausschlaggebend für die Wahl war nicht nur die enorme Platzdichte auf kleinem Raum, auch die Qualität einzelner Plätze konnte die Leser überzeugen: Vier der 23 Golfplätze auf Mallorca erreichten bei der Wahl die europäische Top-10, welche von den mallorquinischen Plätzen Alcanada und Golf Son Gual angeführt wird. Damit konnte Mallorca unter den Golfanhängern wieder deutlichen Zuspruch verzeichnen. Noch vor wenigen Jahren kehrten viele Golfer Mallorca den Rücken und schlugen ihre "Greens" lieber in Andalusien, Portugal oder Übersee. Mit der Eröffnung einiger neuer exklusiver Plätze und der Modernisierung älterer Anlagen konnte Mallorca seinem alten Ruf als "Golfer-Insel" wieder gerecht werden. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
27.01.2010
Feierlichkeiten zum Schutzheiligen »San Sebastian«
Mit viel Musik und anderen Aktivitäten wurde in den letzten Tagen "San Sebastian", der Schutzheilige der Stadt Palma gefeiert. Das Patronatsfest erreichte seinen Höhepunkt mit den Livekonzerten auf den öffentlichen Plätzen der Innenstadt. Unter den Künstlern waren in diesem Jahr wieder vor allem in Spanien und auf Mallorca bekannte Stars - so etwa die Bands Jarabe de Palo oder Los Delinquente. Theateraufführungen, Sportveranstaltungen, Stadtführungen und Kleinkunst rundeten das bunte Programm ab. Anders als bei den großen Veranstaltungen in den Sommermonaten, versammeln sich eher Mallorquiner um den heiligen Sebastian zu feiern. In diesem Jahr kamen etwa 3.000 Personen zu den Livekonzerten in die Inselhauptstadt. Mit den Feierlichkeiten zu "San Sebastian" wurde am 20. Januar auch das offizielle Ende der Weihnachtszeit in Palma gefeiert. Auf den Straßen und Plätzen der Stadt wurden traditionell Feuer entzündet, um die sich die Bewohner der Stadt und unzählige Besucher zusammen fanden, um mitgebrachte Würste, Fleisch und Brot zu grillen. Nach wie vor gilt das Fest bei den Urlaubern als Geheimtipp. (mallorca.de) (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
27.01.2010
Real Mallorca: Erfolg in der Liga, Niederlage im Pokal
Nach der Hinrunde – die in der spanischen Primera División am letzten Wochenende beendet wurde - steht die Mannschaft von Real Mallorca erstklassig dar. Auch wenn das zuletzt erreichte Unentschieden gegen Espanyol Barcelona für viele Beobachter eher glanzlos ausfiel, beschließt die Mannschaft mit der derzeitigen Platzierung – der RCD Mallorca belegt (wenn auch nur auf Grund des besseren Torverhältnisses) Platz 4 – eine außergewöhnliche erste Hälfte der spanischen Meisterschaft. Im spanischen Pokal, dem "Copa del Rey", geht es an diesem Donnerstag um den Einzug ins Halbfinale. Mallorca liegt nach dem Hinspiel im heimischen Stadion mit 1:2 gegen Getafe zurück und hofft auf ein kleines Fußballwunder. Real Mallorca würde damit nicht zum ersten Mal einen Rückstand ausgleichen. Zuletzt gelang es ihnen Anfang Januar gegen Rayo Vallecano Madrid. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
13.01.2010
Sturm, Regen und Schnee in den Bergen
Das winterliche Wetter hat ganz Europa im Griff. Während in Deutschland das Tief »Daisy« für Schnee und Minustemperaturen sorgte, fegten kräftige Orkanböen mit bis zu 120 km/h über die Balearen und richteten vielerorts erhebliche Schäden an. Unruhiges Meer mit meterhohen Wellen, Temperaturen im einstelligen Bereich und Schnee in den Bergen der Tramuntana sorgen derzeit für einen ungemütlichen Winter auf Mallorca. Stellenweise fielen 20cm Schnee. Auch wenn es in den letzten Jahren immer wieder zu Schneefällen im Tramuntana kam, sorgte die Wetterlage auch in diesen Tagen dafür, dass zahlreiche Schaulustige ins Gebirge fuhren. Da Winterreifen und Schneepflüge auf Mallorca eher selten anzutreffen sind, wurde der Ausflug für viele zu einem gefährlichen Abenteuer. Die meisten Ausflüge endeten daher auf halber Strecke. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
13.01.2010
Günstige Urlaubsaussichten für 2010
Alle großen Reiseveranstalter locken für 2010 mit Sonderpreisen und Rabatten. Nachdem in den letzten Jahren die Preise für den Mallorca-Urlaub stetig gestiegen sind, wird in diesem Jahr mit besonders großzügigen Rabatt-Angeboten gelockt. Die Veranstalter verpacken ihre Angebote in den unterschiedlichsten Formaten: Bonus-Gutscheine, Frühbucherrabatte, Kindergeld oder Familienpakete sollen den Urlauber locken. Im Vergleich zu den Vorjahrespreisen sollen so die Preise für Mallorca-Reisen bis zu 18% gefallen sein. Die Verbraucherzentralen weisen aber darauf hin, dass sich ein vermeintliches Sparangebot schnell als Gegenteil herausstellen kann. Ein Preis- und Leistungsvergleich bei den unterschiedlichen Reiseveranstaltern lohnt also. Auch wenn Frühbucherpreise bis Ende März gewährt werden, rechnen viele Experten mit einer Vielzahl von Last-Minute-Angeboten. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
13.01.2010
Tourismusverband wählt neuen Präsidenten
Der Tourismusverband »Fomento del Turismo de Mallorca« hat Pedro Iriondo zum neuen Präsidenten gewählt. Er löst damit Álvaro Middelmann ab, der sich nicht mehr zur Wahl stellte. Als neuer Präsident will Iriondo das Mallorca-Bild, welches insbesondere durch die Medien nach Außen getragen wird, weiterhin positiv beeinflussen. Im Fomento del Turismo sind nahezu alle Hotels, Gastronomiebetriebe, und Sporteinrichtungen der Insel vertreten. Darüber hinaus gehören dem Verband aber auch Experten aus Handel und Wirtschaft an. Er ist damit die wichtigste Vereinigung Mallorcas. Der 1905 gegründete Verband zählt zudem zu den ältesten Tourismusverbänden Europas. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
13.01.2010
AIDAblu: Von Papenburg über Hamburg nach Mallorca
Am 5. Januar verließ das jüngste Schiff der AIDA-Flotte die Meyer Werft in Papenburg um sich auf den Weg zur Schiffstaufe nach Hamburg zu machen. Wenn die 252 Meter lange und 32,2 Meter breite AIDAblu am 9. Februar getauft wird, befindet sie sich als siebtes Schiff der Flotte in guter Gesellschaft. Bereits im letzten Frühjahr wurde ihr Schwesterschiff, die AIDAluna, zur Jungfernfahrt nach Palma de Mallorca geschickt. Anders als bei der AIDAluna wird diesmal aber die Taufe im Hamburger Hafen gefeiert. Im Anschluss führt die Reise mit vielen Premierengäste und prominenten Reisebegleitern (etwa Sängerin Annett Louisan, Schauspieler Ralf Bauer und Comedian Ingo Appelt) nach Palma und über Barcelona, Valencia, Tanger, Cádiz, Lissabon, La Coruña, Santander, Le Havre und Dover wieder zurück nach Hamburg. Anders als für die AIDAbella, AIDAcara und AIDAvita wird es 2010 für die AIDAblu der einzige Aufenthalt im Hafen von Palma de Mallorca bleiben. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
13.01.2010
Fußball auf Mallorca auch in der Winterpause
Trotz Eis und Schnee laufen die letzten Vorbereitungen für die am kommenden Wochenende beginnende Rückrunde der Fußball Bundesliga. Um sich optimal vorzubereiten, wählte die Mannschaft von Herta BSC Berlin das Hotel Castillo son Vida auf Mallorca für ihr winterliches Trainingslager. Auch wenn das Januarwetter auf Mallorca statt mit sommerlichen Temperaturen eher mit Sturm und Regen glänzte, bezeichnet Herta auf seiner Internetseite die Bedingungen als »optimal«. Die Mannschaft scheint zudem »gut vorbereitet zu sein«. Dieses wird sie am Samstag im heimischen Stadion gegen Borussia Mönchengladbach unter Beweis stellen müssen. Als Tabellenletzter starten die Spieler unter schlechten Vorbedingungen ins neue Jahr. Für den RCD Mallorca begann das neue Jahr in der spanischen Primera Division eher durchwachsen. Nachdem sie das erste Spiel des Jahres noch gegen Athletic Bilbao gewinnen konnten, verloren sie das Spiel am letzten Sonntag gegen Real Madrid mit 0:2. Real Mallorca steht nun auf dem 6. Tabellenplatz. Während sich Madrid und Barcelona schon deutlich an die Spitze der Tabelle gesetzt haben, sind die für die internationalen Wettbewerbe wichtigen Plätze 2 bis 6 hart umkämpft. Für Mallorca ist die aktuelle Platzierung aber bereits jetzt ein Erfolg und auch wenn die Hinrunde in Spanien noch nicht abgeschlossen ist, machen sich die Fans bereits Hoffnungen, dass ihre Mannschaft in der nächsten Saison in der Europa League spielt. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
NEWSLETTERARCHIV
DER MALLORCA-NEWSLETTER
Bestellen Sie den kostenlosen Newsletter.
NEWSLETTER-ARCHIV
Bitte bachten Sie, dass es sich bei dieser Seite um eine Archiv-Seite handelt und gemachten Angaben u.U. nicht mehr aktuell sein können. Dieses gilt insbesondere für Preisangaben, Termine und Öffnungszeiten.
NEWSLETTER-PARTNER
Reisebuch.de
Am Hamjebusch 29,
D-26655 Westerstede
http://reisebuch.de
Reise Know-How Verlag
Dr. Hans-R. Grundmann GmbH

Am Hamjebusch 29,
D-26655 Westerstede
Tel.: +49 4488 761 994
Fax: +49 4488 76 10 30