MIETWAGEN   DATENSCHUTZ   IMPRESSUM   MONTAG, 18. DEZEMBER 2017
Suche:
AUSGABE JANUAR 2005
Der Mallorca Newsletter
19.01.2005
Sant Antoni und San Sebastian-Feiern
Zum Sant Antoni-Tag wurden am Montag vielerorts auf Mallorca die Haustiere gesegnet. In Palma zogen Herrchen und Frauchen samt Haustier von der Kathedrale zur Sant Antoniet Kirche wo die Tiere den Segen erhielten. Tausende Menschen hatten sich bereits am Sonntag in vielen Orten um die traditionellen Scheiterhaufen versammelt und Grills entzündet, an denen man sich Fleisch und Würstchen braten konnte. Vielerorts fanden zudem Umzüge und Feuerläufe statt. In Sa Pobla, wo das größte Sant Antoni-Fest der Insel gefeiert wurde, brannten über 200 Scheiterhaufen, Dämonen zogen mit dem Heiligen Antonius durch die Stadt, bevor abends der Tanz der Riesenköpfe - der sogenannten Caparrots - auf der Plaça Major, gefolgt von einem musikalisch untermalten Feuerspektakel stattfand. In der Altstadt von Palma gehen die Feierlichkeiten am Mittwoch zu Ehren des Schutzpatrons der Insel, dem Heiligen Sebastian, mit Live-Musik - von englischem Rock, über Hispano Pop bis Blues und Sevillana wird alles geboten - und den traditionellen Menschenburgen und Scheiterhaufen weiter. (mallorca.de / Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
19.01.2005
Palma trennt immer mehr Müll
Die Bürger von Palma haben im vergangenen Jahr fast doppelt soviel Müll getrennt, wie im Jahr davor. Wie die Stadtwerke Emaya jetzt mitteilte, nahm vergangenes Jahr vor allem die getrennte Entsorgung von Verpackungsmaterialien um fast 75 Prozent zu. Die Menge an Altglas stieg um 6 Prozent, die Menge an Altpapier um 14 Prozent. Noch vor April will die Emaya 300 weitere Container in Palma aufstellen. (Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
19.01.2005
Real Mallorca nach 0:2 im Tabellenkeller
Die mallorquinischen Fußballer haben am Sonntag auswärts gegen Betis 0:2 verloren und sind jetzt punktgleich mit Tabellenschlußlicht Numancia. 6 Punkte muß Real Mallorca mittlerweile gutmachen, um sich aus der Abstiegszone zu befreien. Die Tore für die Gegenseite schoß zweimal Edu, einmal in der 27. Minute und 5 Minuten vor Schluß. Der japanische Stürmer Okubo, der noch vor einer Woche spielentscheidend war, mußte verletzungsbedingt zu Hause bleiben. (mallorca.de / Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
19.01.2005
Team-Telekom radelt auf Mallorca
Die Radsportler um Jan Ullrich werden während des Trainings auf Mallorca mehr als 25.000 Euro für die Flutwellenopfer in Südostasien spenden. Das gab letzte Woche "Team Telekom"-Chef Mario Kummer im Robinson Club Cala Serena bekannt. Die 27 Profis wollen für jeden gefahrenen Kilometer 50 Cent spenden. Da jeder Radsportler während des Trainingslagers rund 2000 Kilometer fährt, würden mehr als 25.000 Euro zusammenkommen. Bei der Team-Präsentation am 24. Januar in Bonn werden die endgültigen Zahlen veröffentlicht. Das Team Telekom, zu dem unter anderem Jan Ullrich, Erik Zabel und Andreas Klöden gehören, trainiert derzeit wie jeden Winter auf Mallorca. Die Radfahren wohnen in Cala D'Or. (Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
19.01.2005
Einzelhandel mit Schlußverkauf zufrieden
Etwa die Hälfte von Palmas Ladenbesitzern bewertet den Winterschlußverkauf schon jetzt positiv. Ein gutes Drittel der Einzelhändler spricht dagegen von einem normalen Geschäftsergebnis. Das ergab eine Umfrage des Unternehmerverbandes Pimeco. In den anderen Orten der Insel sind etwa 40 Prozent der Einzelhändler sehr zufrieden und ein Drittel der Ladeninhaber melden mittelmäßige Ergebnisse. Laut dem Pimeco lockten besonders die ersten drei Schlußverkaufstage viele Käufer an. Danach ging das Interesse deutlich zurück. (Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
05.01.2005
"Punta Ballena" soll modernisiert werden
Nachdem die Städte Palma und Llucmayor im letzten Monat die Weichen für die Modernisierung der Playa de Palma gestellt haben (s. Mallorca Newsletter 12/04 II), will nun auch die Gemeinde Calviá ebenfalls etwas zur Aufwertung der Touristenhochburgen in der Bucht von Palma tun und ruft einen Ideenwettbewerb für die Verschönerung des Ortsteils "Punta Ballena" von Magaluf aus. Das gab jetzt die Ausländerbeauftragte der Gemeinde Mentink bekannt. Die Modernisierung soll sich vor allem auf das Grundstück konzentrieren, auf dem bis vor acht Jahren das Hotel Atlantik gestanden hatte. Das Gelände am Strand von Magaluf soll in einen Park verwandelt werden. (mallorca.de / Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
05.01.2005
Miquel Angel heißt das erste Baby 2005
9 Minuten nach Mitternacht hat das erste Baby des neuen Jahres in der Klinik Palma Planas das Licht der Welt erblickt. Miquel Angel kam 2 Wochen zu früh. Seine Eltern sind aus Pollença. Das erste Mädchen des neuen Jahres ließ fast neun Stunden auf sich warten. Um 8:50 Uhr kam es in der Klinik Rotger in Palma zur Welt und heißt Nerea Sancho. (mallorca.de / Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
05.01.2005
Balearenbewohner spenden für Südasien
Allein das spanische Rote Kreuz hat von den Balearenbewohnern Spenden in Höhe von 138.000 Euro erhalten. Etwa die Hälfte davon stammt von Privatspendern, den anderen Teil steuerten die Balearenregierung und viele Gemeinden bei. Die Supermarktkette Eroski Center Syp hat 15.000 Euro überwiesen. Außerdem brachte sie einen Kalender auf den Markt, dessen Kaufpreis von einem Euro den Flutwellenopfern zugute kommen soll. In ganz Spanien hat das Rote Kreuz bisher Spenden von mehr als fünf Millionen Euro für Südostasien erhalten. (Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
05.01.2005
Elektrizität pünktlich zum 1. Januar teurer
Die spanischen Haushalte müssen seit letztem Samstag 1,7 Prozent mehr für die Stromversorgung zahlen als noch 2004. Für Unternehmen stiegen die Strompreise um 1,6 Prozent. Das beschloß der spanische Ministerrat auf seiner letzten Sitzung im alten Jahr. Gleichzeitig stellte er 80 Millionen Euro für die Verbesserung des spanischen Stromnetzes bereit. In Spanien zahlen die Verbraucher Einheitspreise für die Strom- und Gasversorgung, die von der Zentralregierung festgelegt werden. (mallorca.de / Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
05.01.2005
Mallorcas Fleischskandal weitet sich weiter aus
Das balearische Agrarministerium hat letzte Woche zwei Rinderzuchtbetriebe vorübergehend geschlossen, nachdem Tierärzte in Kälbern das verbotene Hormon Clenbuterol entdeckt haben. Wie das Ministerium bekanntgab, waren die Kontrollen schon im Oktober und November durchgeführt worden. Inzwischen hat sich auch die Guardia Civil in die Ermittlungen eingeschaltet. Auf der Insel sind seit November zehn Geflügel- und Viehzuchtbetriebe vorübergehend geschlossen worden, acht davon, weil im Fleisch der Tiere das verbotene Antibiotikum Cloranfenicol gefunden worden war. Unterdessen hat die Opposition im Landtag den Rücktritt von Agrarministerin Moner und Gesundheitsministerin Castillo gefordert, falls diese das Parlament nicht umgehend über die Situation informieren. Die PSOE warf der Balearenregierung vor, den Skandal vertuschen zu wollen. Sie stelle die Interessen der Fleischproduzenten vor die der Verbraucher, meinte PSOE-Sprecherin Armengol. (mallorca.de / Inselradio)
zur Übersicht zur Übersicht
NEWSLETTERARCHIV
DER MALLORCA-NEWSLETTER
Bestellen Sie den kostenlosen Newsletter.
NEWSLETTER-ARCHIV
Bitte bachten Sie, dass es sich bei dieser Seite um eine Archiv-Seite handelt und gemachten Angaben u.U. nicht mehr aktuell sein können. Dieses gilt insbesondere für Preisangaben, Termine und Öffnungszeiten.
NEWSLETTER-PARTNER
Reisebuch.de
Am Hamjebusch 29,
D-26655 Westerstede
http://reisebuch.de
Reise Know-How Verlag
Dr. Hans-R. Grundmann GmbH

Am Hamjebusch 29,
D-26655 Westerstede
Tel.: +49 4488 761 994
Fax: +49 4488 76 10 30
Mallorca 95,8 – Das Inselradio
Paseo Maritimo 26,
E-07014 Palma de Mallorca
Tel.: +34 971 72 59 41
Fax: +34 971 22 84 82
http://inselradio.com