MIETWAGEN   DATENSCHUTZ   IMPRESSUM   SONNTAG, 26. MÄRZ 2017
Suche:
AUSGABE DEZEMBER 2009
Der Mallorca Newsletter
23.12.2009
Schnee auf Mallorcas Gipfeln
Die extreme Kaltwetterfront sibirischen Ursprungs, die die nördliche Hälfte der spanischen Halbinsel in ein Schnee- und Eischaos mit bis zu 15 Grad Minus gestürzt haben, erreichte letzte Woche auch Mallorca. Während es auf Meereshöhe wie in der Hauptstadt Palma mehr als 24 Stunden ununterbrochen regnete, fiel in Höhen über 600 Meter der erste Schnee in der Serra de Tramuntana. Eine dünne Schneedecke von 5 cm überzog die höchsten Gipfel der Insel. Die Hauptstraße von Sóller zum Kloster Lluch musste kurzzeitig gesperrt werden, da sich wegen der relativ niedrigen Temperaturen (knapp unter Null) zahlreiche Eisplatten gebildet hatten, die Autofahren zu einer gefährlichen Schlitterpartie werden ließen. Lange dauerte die weiße Pracht allerdings nicht. Nur einen Tag später stiegen die Temperaturen, die derzeit wieder bei herbstlichen 15 Grad liegen. Ungemütlich ist es dennoch auf Mallorca. Regen- und Gewitterschauer versetzten Mallorquiner und die wenigen Besucher, die zur Zeit auf der Insel sind, in keine weihnachtliche Stimmung. (Peter Neumann, mb)
zur Übersicht zur Übersicht
23.12.2009
Niederlage für Real Mallorca
Nach den guten Spielen gegen Real Zaragoza (4:1) und CA Osasuna (1:0) konnte Real Mallorca seine Siegesserie am letzten Wochenende nicht fortsetzen. Mit einer 1:2 Niederlage gegen Málaga CF, derzeitige Nummer 18 der spanischen Liga, gehen die mallorquinischen Erstligisten in die Weihnachtspause. Den möglichen und erhofften Sprung auf den 4. Tabellenplatz haben sie also nicht geschafft. Trotzdem können die Fans von Real Mallorca in dieser Saison mit den Leistungen ihrer Mannschaft hoch zufrieden sein. Der Verein hatte in den letzten Jahren sportlich und wirtschaftlich zu leiden und war häufig vom Abstieg bedroht. Anderes als in der deutschen Bundesliga, wo die Weihnachtspause auch das Ende der Hinrunde bedeutet, stehen in der Primera Division nach dem 15. von 38 Spieltagen noch jede Menge Bewährungsproben bevor. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
23.12.2009
Mallorca als Reiseziel gefragt
Als jüngst eine Flugbörse im Internet ihre Leser über die beliebtesten Flugreiseziele abstimmen ließ, landete Mallorca als beliebtestes Flugreiseziel Europas ganz weit vorne. Diese ungebrochene Beliebtheit bei den Reisenden zeigt sich auch in diesen Tagen an den deutschen Flughäfen. Auch wenn andere Ziele beständigeres Wetter im Dezember und günstigere Schnäppchenpreise bieten – kein anderes Ziel wird in den Winterferien so häufig angeflogen wie der Flughafen Son Joan in Palma. Für Kurzentschlossene ist der ein oder andere Last-Minute-Flug noch buchbar – aber anders als in den Vorjahren nicht zu einem Last-Minute-Preis. Ticketpreise zwischen 260 und 300 Euro pro Person für einen einfachen Flug sind zu den Feiertagen keine Seltenheit. Die Preise zeigen aber auch, dass die Fluggesellschaften die Nachfrage unterschätzt haben und so übersteigt aktuell die Nachfrage das (zum Winterflugplan reduzierte) Angebot. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
09.12.2009
Sóller-Bahn bis 1. Februar stillgelegt
Die bei vielen Urlaubern beliebte, historische Sóller-Bahn, der sogenannte »Rote Blitz«, hat bis voraussichtlich 1. Februar den Service zwischen Palma und dem Orangental eingestellt. Der Grund: In einigen der Tunnels werden Gleise erneuert und sonstige Reparaturen ausgeführt. Auch die Straßenbahn, die vom Bahnhof Sóller bis zum Hafen führt, legt eine kurze »Kosmetikpause« vom 14. bis 19. Dezember ein. Für diese Linie wird ein Autobus zwischen den beiden Endstationen pendeln. Mit Palma bleibt Sóller durch die beiden öffentlichen Buslinien – direkt durch den Tunnel oder mit dem Küstenbus über Valldemossa und Deià – verbunden. (pvn)
zur Übersicht zur Übersicht
09.12.2009
Weniger »Michelin-Sterne« für Mallorca
Jahrelang wurden Mallorcas Köche und Restaurants hochgelobt, experimentelle Neuheiten, schicke Trendküchen – meist im Umkreis von 5-Sterne-Hotels angesiedelt – ließen sich in den immer zahlreicher werdenden »Gastroführern« feiern. Das Erscheinen der aktuellen Ausgabe des berühmtesten Restaurantführers, dem »Guide Michelin«, setzte alle Überflieger, Erfolgsverwöhnte und Kritiker auf den Boden der Tatsachen zurück. So verlor das bis dato einzige Zwei-Sterne-Restaurant der Insel, das Tristán in Nobelhafen von Puerto Portals, nach 19 Jahren einen Stern. Auch das »Bacchus« (im Hotel »Read's«) muss ab sofort ohne die begehrte Auszeichnung auskommen. Nach dem Weggang vom Küchenchef Marc Fosh versucht man erst seit wenigen Monaten den Neuanfang. Trotz der im Vorfeld hohen Erwartungshaltung verzeichnet der »Guide Michelin« keine mallorquinischen Neuaufnahmen. Somit sind im kommenden Jahr lediglich vier Ein-Stern-Küchen auf Mallorca zu finden: Das »Es Racó des Teix« (in Deià), das »Es Molí den Bou« (im Hotel Hotel »Protur«), das »Plat d'Or« (im »Arabella Sheraton«) und das »Tristán«. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
09.12.2009
Korruptionsvorwürfe: Tourismusminister tritt zurück
Nach immer lauter werdenden Korruptionsvorwürfen in zwei Fällen trat Miquel Nadal, balearische Tourismusminister und Stadtrat in Palma, von seinen politischen Ämtern zurück und verstärkte damit die aktuelle Regierungskrise unter Ministerpräsident Francesc Antich. Der Fall Nadal wird aber nicht nur ein politisches Nachspiel sondern auch ein rechtliches Nachspiel haben. Die Vorladungen für die ersten Anhörungen wurden bereits zugestellt. Mit Nadel stehen weiter 16 Politiker unter Korruptionsverdacht. Auch wenn nach dem Rücktritt Ministerpräsident Antich die Regierungskrise vorerst beilegen konnte, brodelt es kurz vor Weihnachten immer noch im Balearen-Parlament und vor allem im Stadtrat von Palma. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
NEWSLETTERARCHIV
DER MALLORCA-NEWSLETTER
Bestellen Sie den kostenlosen Newsletter.
NEWSLETTER-ARCHIV
Bitte bachten Sie, dass es sich bei dieser Seite um eine Archiv-Seite handelt und gemachten Angaben u.U. nicht mehr aktuell sein können. Dieses gilt insbesondere für Preisangaben, Termine und Öffnungszeiten.
NEWSLETTER-PARTNER
Reisebuch.de
Am Hamjebusch 29,
D-26655 Westerstede
http://reisebuch.de
Reise Know-How Verlag
Dr. Hans-R. Grundmann GmbH

Am Hamjebusch 29,
D-26655 Westerstede
Tel.: +49 4488 761 994
Fax: +49 4488 76 10 30