MIETWAGEN   DATENSCHUTZ   IMPRESSUM   SONNTAG, 20. AUGUST 2017
Suche:
AUSGABE APRIL 2010
Der Mallorca Newsletter
28.04.2010
Nach der Luftraumsperrung kehrt Mallorca zum Alltag zurück
Nachdem letzte Woche Donnerstag die Sperrung des Luftraumes über Europa aufgehoben wurde, konnten die Fluggesellschaften in den Regelbetrieb zurückkehren. Zuvor waren lediglich die so genannten "kontrollierten Sichtflüge" möglich - und diese auch nur mit Sondergenehmigungen. Für die Urlauber, die zum Teil mehrere Tage in ihren Ferienresorts auf Mallorca festsaßen, war es das Ende des unfreiwillig verlängerten Aufenthalts. Dennoch kam es noch bis Freitag an vielen deutschen Flughäfen zu Annullierungen und Verspätungen. Und auch wenn die Urlauber mit zahlreichen Sonderflügen in die Heimat zurückgeflogen wurden, konnte die Lage erst am Wochenende endgültig normalisiert werden. Die Urlauber mussten sich aber nicht nur in Geduld üben - die unfreiwillige Verlängerung brachte noch mehr Unannehmlichkeiten mit sich. Zwar gaben sich die Veranstalter in den meisten Fällen kulant und ermöglichten kostenlose Umbuchungen oder übernahmen in den ersten Tagen die zusätzlichen Übernachtungskosten. Dieses änderte sich aber nach ein paar Tagen. Urlauber mussten die Übernachtungskosten selbst tragen oder ungewöhnliche und beschwerliche Heimreisen - zum Teil mit Fähre und Bus - antreten. Da sich Mallorca in den letzten Jahren als Reiseziel für Individualreisende etabliert hat, und sich immer mehr Urlauber ihre Reise selbst zusammenstellen, wurde die unfreiwillige Verlängerung des Urlaubs gerade für diese Reisenden kostspielig. Zwar war die Umbuchung des Rückfluges kostenlos, Unterkunft und Verpflegung mussten aber vom ersten Tag an selbst organisiert und bezahlt werden. Ebenso die teilweise erheblichen Aufpreise für spätere Flüge. Hinzu kamen zusätzliche Kosten und Mühen für die Organisation eines Mietwagens oder die Verlängerung der Mietdauer. Seit dieser Woche läuft der Tourismusbetrieb in Europa und auf Mallorca wieder im gewohnten Rahmen. Reiseveranstalter und Fluggesellschaften werben aktuell mit besonderen Angeboten um die Verluste, die durch den einwöchigen Stillstand entstanden sind, möglichst schnell wieder auszugleichen. Schnäppchenjäger und Kurzentschlossene können also gerade jetzt besondere Angebote auf Mallorca ergattern. Übrigens auch bei uns. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
28.04.2010
Max Hürzeler: »Es gibt für Radsport keine bessere Insel«
Im kommenden Jahr feiert Bicycle-Holidays Max Hürzeler sein 25-jähriges Jubiläum auf Mallorca. Der Schweizer Reiseveranstalter hat auf der Insel eine Erfolgsstory geschrieben und im vergangenen Jahr trotz Wirtschaftskrise mit 27.000 Radtouristen ein neues Rekordergebnis eingefahren. Ex-Profi Hürzeler, Jahrgang 1954, ist Steherweltmeister von 1987 und hat in diesem Jahr erstmals die Mallorca Classics auf der Insel ausgerichtet. Thomas Zapp hat für mallorca.de mit Max Hürzeler und seinem Sportdirektor Marcel Iseli gesprochen.
Lesen Sie weiter >>>
zur Übersicht zur Übersicht
28.04.2010
Real Mallorca: Champions League oder Europa League?
Schon seit mehreren Wochen träumen Spieler und Fans von Real Mallorca von der Teilnahme an der Champions League. Mit einem vierten Tabellenplatz am Ende der Saison könnte dieses Ziel ein großes Stück näher rücken, denn dieser würde die Teilnahme an der Qualifikationsrunde ermöglichen. Zwar hält Real Mallorca diesen vierten Platz bereits seit einiger Zeit - er wird aber gegen Ende der Saison noch ein harter Kampf. So sorgte das 1:1 am letzten Wochenende gegen Málaga auch nicht gerade dafür, dass die Fans beruhigt auf das Saisonende blicken könnten. Bis zur Nachspielzeit lagen die Spieler aus Mallorca sogar zurück, konnten mit einem Treffer von Aduriz aber noch ausgleichen und die Hoffnungen weiter wahren. Zumal der direkte Verfolger im Kampf um die Europa League-Qualifikation, der Sevilla FC, beim Spiel gegen den Getafe CF patzte. Der RCD Mallorca wird bis zum Schluss für die Teilnahme an der Champions League kämpfen müssen - aber auch eine Teilnahme an der Europa League wäre ein großer Erfolg. Die Abstände der Plätze vier bis acht betragen lediglich 6 Punkte. Und so bleiben die noch ausstehenden vier Spieltage spannend. Nicht zuletzt steht auch noch das Spitzenspiel gegen Real Madrid am 05. Mai im Stadion von Palma an. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
28.04.2010
Salón Náutico Internacional de Palma
In Palma findet zurzeit mit der 27. Saló Náutic Internacional eine der wichtigsten Bootsmessen in Europa statt. Die Aussteller, die in diesem Jahr aus 35 Ländern kommen, präsentieren ihre Exponate auf einer Ausstellungsfläche von insgesamt 55.000 m². Der Großteil hiervon liegt im Hafenbecken auf einer extra für die Ausstellung installierten schwimmenden Anlage. Dort sind auch die Vorzeigeobjekte der Ausstellung, 320 Yachten zwischen sieben und 45 Meter Länge, zu besichtigen. Zusätzlich sind mehr als 1.000 kleinere Boote auf dem Trockenen aufgebockt. Aber nicht nur Superyachten, sondern auch Sport- und Segelboote sowie das nötige Zubehör ist ausgestellt. Schiffsvermietung, Sportfischen, Tauchsport und der Seefahrt-Tourismus runden das vielfältige Angebot ab. Auf dem Salón Náutico kommen alle Wassersportfans noch bis zum Wochenende auf ihre Kosten. Geöffnet ist das Ausstellungsgelände täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr. Der Eintritt kostet sechs Euro. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
14.04.2010
Sind Mietwagen auf Mallorca Mangelware?
Unmittelbar mit Beginn der Vorsaison wurden die Meldungen laut, dass Mietwagen auf Mallorca zur Mangelware werden würden. Und gleichzeitig mit dieser Meldung steigen die Preise. Ganz gleich, ob es sich um einen der großen Vermieter mit Flughafenschalter oder einen der vielen kleinen Vermietstationen in den Urlaubsorten handelt ? alle nutzten die Gunst der Stunde und hoben die Mietpreise ein. Dieses hat weniger mit der Verknappung der Mietfahrzeuge als mit den Saisonzeiten zu tun. Diese saisonalen Schwankungen sind auf Mallorca seit Jahren festzustellen. Dadurch, dass in den letzten beiden Jahren zahlreiche Mietwagenbroker und kleinere Vermieter vom Markt verschwanden, sind jedoch auch die Last-Minute-Schnäppchen verschwunden. Diese wurden früher oft angeboten, um ungenutzte Überkapazitäten noch zu vermitteln. Festpreise, die das ganze Jahr gleich bleiben, gibt es auf Mallorca schon lange nicht mehr. In den letzten Jahren zeigte sich schon deutlich, dass die Preise an die Urlaubssituation dynamisch angepasst wurden: Je näher die Sommermonate kommen, umso mehr werden die Mietpreise steigen. Dieses wird in allen Urlaubsregionen des Mittelmeeres zu beobachten sein ? Mallorca wird auch hier keine Ausnahme bilden. Und daher werden Frühbucher weiterhin belohnt, in dem sie rechtzeitig ? also im Idealfall mit einigen Monaten Vorlauf ? ihren Mietwagen buchen. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
14.04.2010
Das Mallorca Gesicht 2009 lebt jetzt auf Mallorca
Corinna Gerlach, das Mallorca Gesicht 2009, zog von Oldenburg nach Mallorca und genießt ihr neues Leben. "Wir sind halt spontan", sagt Corinna Gerlach lachend, die Siegerin des Wettbewerbs "Das Mallorca Gesicht 2009". Tatsächlich haben sich die Ereignisse bei ihr überschlagen. Seit März wohnt die 26-Jährige auf Mallorca, zusammen mit ihrem Freund Thomas. Schon zwei Wochen später hat sie einen Job gefunden, verkauft Schuhe und Accessoires in einem Messerschmidt-Fashion-Geschäft im Robinson Club in Cala Serena. "Das ist so eine angenehme Atmosphäre hier, sehr nette Leute", schwärmt sie. Tatsächlich: Im Robinson-Club grüßen Gäste und Mitarbeiter freundlich, die Sonne taucht die Anlage in ein warmes Licht. Einige Vorzüge der 5-Sterne-Anlage darf Corinna auch nutzen, zum Beispiel das leckere Buffet oder den Swimmingpool. Und jetzt ist endlich auch der Lieferwagen von Thomas angekommen. "Eigentlich wollten wir mit dem Wagen nach Mallorca fahren, dann stellte sich raus, dass er mit den ganzen Sachen, meinem Arbeitsmaterial und einigen Möbeln viel zu schwer war, statt der zulässigen zwei Tonnen plötzlich vier wog", erzählt sie. Also mussten die beiden einen Transportservice bestellen, der leider länger als geplant mit der Lieferung gebraucht hat. (Thomas Zapp / mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
14.04.2010
Die "Cinturón", die kleine Radrundfahrt auf Mallorca
Obwohl die Cinturón á Mallorca in diesem Jahr bereits zum 45. Mal ausgetragen wird, und damit die älteste Radrundfahrt auf der Insel ist, steht sie im Schatten der "großen" Mallorca-Rundfahrt, die im Februar veranstaltet wird. Absolut zu Unrecht, wie die aktuelle Rundfahrt zeigt, die in den vergangenen Tagen ausgetragen wurde. Auch die teilnehmenden deutschen Fahrer überzeugten mit guten Leistungen. Bereits am zweiten Tag konnte Sven Kraub vom Team Hallanke die Führung übernehmen. Diese Führung musste er zwar bereits am dritten Tag wieder abgeben, konnte aber mit einem dritten Platz die Gesamtwertung abschließen. Mit Nikias Amdt vom Team Brandenburg und Jochen Käb vom German National Team konnten sich insgesamt drei Fahrer in die Top-15 fahren. Gesamtsieger der Rundfahrt, die seit 2005 zur Rennserie der UCI Europe Tour gewertet wird, wurde Sergio Mantecon Gutierrez vom Team Hosteleria de Cañete-Nagares. Die vier Renntage der Rundfahrt wurden von vielen Fahrern aber vor allem zur Vorbereitung auf die Saison genutzt. So auch von Markus Schulte-Lünzum aus dem deutschen MTB-Nachwuchskader. Für gewöhnlich bestreitet der aus dem westfälischen Haltern am See stammende Fahrer mit dem Mountainbike andere Wettkämpfe. Er konnte vor allem auf den Bergetappen mit guten Wertungspunkten überzeugen und war mit einem abschließenden 79. Platz durchaus zufrieden. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
14.04.2010
Real Mallorca auf Champions League-Kurs
Nach dem durchaus verdienten 3:2-Sieg gegen den FC Valencia am letzten Sonntag darf sich Real Mallorca weiterhin berechtigte Hoffnungen auf einen Champions League-Platz machen. Spielbestimmend waren vor allem die Mallorquiner Ayoze, Webo und Castro, die bereits früh in der ersten Halbzeit den Gastgeber mit 2:0 in Führung brachten. Auch wenn Valencia in der zweiten Halbzeit mit einem Anschlusstreffer den Abstand verkürzen konnte, mussten sie sich nach einem Eigentor in Folge eines mallorquinischen Power-Plays geschlagen geben. Der Treffer zum 3:2 kurz vor Spielende war danach nur noch von statistischer Bedeutung. Der RCD Mallorca steht nach dem 31. Spieltag auf dem 4. Platz der Primera Division und kann weiterhin von einer Teilnahme an der höchsten europäischen Spielklasse, der Champions League träumen. (mallorca.de)
zur Übersicht zur Übersicht
14.04.2010
Sóller-Tunnel nachts gesperrt
Wie die Heinzelmännchen rücken jede Nacht die Bautrupps der Tunnelgesellschaft an und versuchen, die nach dem regenreichen Winter verstärkt aufgetretenen Wassereinbrüche im Straßentunnel nach Sóller zu beseitigen. Zum Abdecken benutzen die Arbeiter helles Material, der düstere Tunnel wird nach der Reparatur also etwas freundlicher sein. Das "Jahrhundertbauwerk" (weil dafür noch die Urenkel der heutigen Mallorquiner bezahlen werden) wird deshalb von Montag bis Freitag zwischen 21 Uhr und 7 Uhr früh für den gesamten Durchgangsverkehr gesperrt. Samstag bleibt der Tunnel ganztägig geöffnet, am Sonntag werden nur die Nachtschwärmer ab 23 Uhr von der erneuten Schließung bis 7 Uhr früh betroffen. Die Alternative ist der kurvenreiche Weg über den Pass, oder die Küstenstraße über Valldemossa und Deià. Die Kosten der Arbeiten belaufen sich auf mehr als eine Million Euro. Die nächtliche Sperrung des Sóller-Tunnels soll bis zum 16. Mai bestehen. (Peter Neumann)
zur Übersicht zur Übersicht
NEWSLETTERARCHIV
NEWSLETTER-VORSCHAU
DER MALLORCA-NEWSLETTER
Bestellen Sie den kostenlosen Newsletter.
NEWSLETTER-ARCHIV
Bitte bachten Sie, dass es sich bei dieser Seite um eine Archiv-Seite handelt und gemachten Angaben u.U. nicht mehr aktuell sein können. Dieses gilt insbesondere für Preisangaben, Termine und Öffnungszeiten.
NEWSLETTER-PARTNER
Reisebuch.de
Am Hamjebusch 29,
D-26655 Westerstede
http://reisebuch.de
Reise Know-How Verlag
Dr. Hans-R. Grundmann GmbH

Am Hamjebusch 29,
D-26655 Westerstede
Tel.: +49 4488 761 994
Fax: +49 4488 76 10 30