MIETWAGEN   DATENSCHUTZ   IMPRESSUM   DIENSTAG, 27. JUNI 2017
Suche:
Foto: Rallye Clásico - Stefan Oberdörster und Olaf Heupel mit Ihrem Porsche 911 RSR, Baujahr 1972
OLDTIMER AUF MALLORCA

Rallye Clásico
»Isla de Mallorca«

(Palma de Mallorca, 25.03.10) Seit Donnerstag dröhnen wieder die Motoren am Paseo Marítimo von Palma: Im Fahrerlager der Rallye Clásico »Isla de Mallorca« am Club Náutico wird probiert, abgestimmt und fachgesimpelt. Das Inselrennen gilt als eine der schönsten Oldtimer-Rallyes Europas. »Oldtimer« heißt hier allerdings nicht unbedingt, dass die Schätzchen nichts unter der Haube haben. »Auf längeren Teilstücken erreichen wir 200 Stundenkilometer«, sagt Stefan Oberdörster, der mit seinem Co-Piloten Olaf Heupel im zitronengelben Porsche 911 RSR, Baujahr 1972, in der Kategorie »Competition« an den Start geht. Die beiden 47-Jährigen fahren in diesem Jahr zum ersten Mal als Team bei diesem Rennen, haben aber schon reichlich Rallye-Erfahrung auf Mallorca gesammelt und zusammen mehr als zehn Starts auf dem Buckel.
Foto: Rallye Clásico auf Mallorca
Sie wissen daher, dass es bei den Wertungsprüfungen auf volle Konzentration ankommt. Heupel sagt vor jeder Kurve, was seinen Piloten erwartet: »200 rechts 2+« bedeutet zum Beispiel, dass in 200 Metern eine relativ enge Rechtskurve kommt. Je niedriger die Zahl, desto spitzer der Winkel. »Bei 5 kann ich hingegen Vollgas geben«, sagt Oberdörster. Im Gegensatz zu den etwas gemütlicher fahrenden Piloten in der Kategorie »Regularity« müssen die Teilnehmer bei den Prüfungen der »Competition« Helme und feuerfeste Anzüge tragen. Da hofft man auf etwas Bewölkung am Himmel, um nicht zu sehr der Hitze ausgesetzt zu sein. »Ich verliere hier im Schnitt drei Kilo an den drei Tagen«, sagt Oberdörster lachend. Zumal es sich bei Mallorca um eine anspruchsvolle Strecke mit 13 Wettkampfprüfungen handle. Die Straßen sind relativ eng, an manchen Stellen wie zum Beispiel bei Campanet ist die Strecke zu beiden Seiten von Mauern eingegrenzt und dort heben die meisten Fahrzeuge spektakulär ab, weil sie mit so viel Tempo den Berg hinaufkommen.
Foto: Stefan Oberdörster, Olaf Heupel und Antonio Dezcallar (Ausrichter der Rallye Clásico)
Verbissenheit ist bei den beiden jedoch nicht festzustellen, bei allem Wettkampf-Fieber steht der Spaß unter den 60 Teams im Vordergrund. »Hier kennt man sich und trifft sich regelmäßig wieder, das macht auch den Reiz dieser Veranstaltung aus, außer der fantastischen Landschaft«, sagt Olaf Heupel. Einen großen Anteil an der guten Atmosphäre habe zudem Antonio Dezcallar, der die Rallye zum sechsten Mal in dieser Form ausrichtet. »Ohne ihn und seine Begeisterung gäbe das hier alles nicht«, sagt Olaf Heupel. Der stets gut gelaunte Schlacks kommt auch spontan zum Teamfoto dazu.
Foto: Rallye Clásico auf Mallorca
Zusammengerechnet einen Monat im Jahr widmen Olaf Heupel und Stefan Oberdörster ihrem Hobby. Ein Vorteil ist dabei, dass sie nur 20 Autominuten auseinander wohnen, Oberdörster wohnt im Bergischen Land, Heupel im Siegerland. »Unsere Frauen verstehen sich zum Glück auch und verbringen hier auf Mallorca viel Zeit zusammen«, sagt Heupel lachend.

Geschraubt wird viel, meistens in der Werkstatt von Stefan Oberdörster. Um eine wettbewerbsfähige Rennversion zu erhalten, müsse man schon insgesamt 150.000 Euro in so ein Fahrzeug investieren, sagt der Siegerländer. Hinzu kommen Transportkosten zu den Rennen und Materialverschleiß. Preisgelder sind übrigens nicht zu gewinnen, es ist ein Hobby für Idealisten. Beim Rennen steht den beiden zudem ein Drei-Mann-Team von Handwerkern zur Seite. Die sind jedoch auch machtlos, wenn das gut gepflegte Material versagt. »Letztes Jahr kamen wir auf drei Rädern ins Ziel, bei der letzten Wertungsprüfung ist uns die Hinterachse gebrochen«, sagt Stefan Oberdörster. Statt Platz 2 wurde es nur Platz 7. Das hat der guten Stimmung aber dennoch keinen Abbruch getan und dem Rennen auf ihrer Lieblingsinsel Mallorca bleiben die beiden ohnehin treu.
(Text und Fotos: Thomas Zapp exklusiv für mallorca.de)

MIETWAGEN

Jetzt mieten!
Mieten Sie jetzt Ihren Mietwagen auf Mallorca. Ohne versteckte Nebenkosten und mit vollem Tank.

DER MALLORCA-NEWSLETTER
Bestellen Sie den kostenlosen Newsletter.