Die älteste Bäckerei in Palma de Mallorca

Spricht man von Palmas ältester Bäckerei, denken viele Mallorca-Kenner an den Forn des Teatre an der Plaza Weyler. Hier wird, hübsch dekoriert für den Touristen die Bäckerei tradition zelebriert, dankbar angenommen von vielen Reiseführern und Reisefotografen.

MIETWAGEN   DATENSCHUTZ   IMPRESSUM   MONTAG, 22. JANUAR 2018
Suche:
Bäckerei in Palma de Mallorca

Die Kult-Ensaimada aus dem Gerberviertel

Foto: Palmas ältester Bäckerei


(Palma de Mallorca, 01.08.10) Spricht man von Palmas ältester Bäckerei, denken viele Mallorca-Kenner an den Forn des Teatre an der Plaza Weyler. Hier wird, hübsch dekoriert für den Touristen die Bäckereitradition zelebriert, dankbar angenommen von vielen Reiseführern und Reisefotografen.

Weitaus weniger bekannt, dafür aber noch älter (und authentischer) geht es im ehemaligen Handwerkerviertel Calatrava zu. Hier in der Calle de sa Pelletería (Gerberstraße) steht der Forn Ca'n Miquel de Sa Pelletería. Seit mehr als 40 Jahren steht hier Bäckermeister Miquel Pujol Ferragut (62) hinter dem Tresen. Die Bäckerei hat sein Großvater Miquel Ferragut im Jahr 1917 nach dessen Rückkehr aus Argentinien gegründet. Das Spektakulärste an der Bäckerei ist jedoch der Ofen, in dem Miquel seine Ensaimada und unwiderstehlichen Blätterteig-Dreiecke mit Schokolade oder mexikanisch-scharfer Füllung backt. Laut Register der Handelskammer stammt das historische Ungetüm aus dem Jahr 1565.

Auf aufwändige Deko und sorgfaltig gepflegte Nostalgie, gar moderne Ausleuchtung hat Miquel kein verstärktes Augenmerk gelegt. Die Einrichtung ist alt, ein Schrank mit alten Fotografien stammt aus dem Gründungsjahr der Bäckerei, bzw. wurde vom Vorbesitzer übernommen. Der Verkaufsraum ist dunkel, zunächst mein man ein Museum zu betreten. Natürlich riecht es nach Teigwaren und gebratenem Fleisch: Ca'n Miquel ist berühmt für sein Spanferkel aus dem Ofen. Marketing hat der Mallorquiner nicht mehr nötig, denn seine Bäckerei ist Kult. Stolz zeigt er einen Ring-Ordner mit Fotos. »Kennen Sie den«, fragt der ansonsten eher wortkarge Mallorquiner schelmisch lächelnd.

Foto: Die Kult-Ensaimada aus dem Gerberviertel


König Juan Carlos war da ebenso wie Prinzessin Letizia. US-Schauspielerin Gwyneth Paltrow hat »ihren« Starkoch Mario Batali vorbeigeschickt. Mit Batali hat der Hollywood-Star ein spanisches Kochbuch zusammengestellt und der Italiener hat sich begeistert Miquels Rezpete zeigen lassen. Daneben hat Pujol unzählige Artikel aufgehoben und Fotos aus der ganzen Welt, wo Menschen den Deckel seiner Ensaimada-Verpackung in die Linse halten: Peru, Argentinien, Indonesien Japan. Einer indonesischen Fotografin hat er auch eine Porträtserie zu verdanken. Als Gegenleistung zeigte er ihr, wie man die Ensaimada macht.

Dennoch, allein vom Ruhm kann man nicht leben. Die Zeiten waren schonmal besser, Miquel Pujol lebt vor allem von Aufträgen und Lieferungen. Aber er ist müde, seit seinem 16. Lebensjahr hat er jeden Tag um 5.30 Uhr am Verkaufstresen und am Ofen gestanden.

Drei Jahre will er noch machen, dann geht er in Rente. »Irgendwann reicht es und ich habe noch viele Ideen«, sagt er. Seit seinem 16. Lebensjahr steht er m Ofen. Dann reicht es auch irgendwann mal. Leider will keines seiner drei Kinder die Bäckerei übernehmen, so wird in einigen Jahren ein weiteres Stück Stadtgeschichte verschwinden. Die Zeit sollte man also nutzen und Miquels Köstlichkeiten probieren.

Ca'n Miquel
Forn de Sa Pelleteria
Carrer Pelleteria 8ª
Telefón +34 971 715 711
Öffnungszeiten: täglich von 5:30 bis 13:30 Uhr, 17:30 bis 20:00 Uhr

(Fotos und Text: Thomas Zapp - exklusiv für mallorca.de)

MIETWAGEN

Jetzt mieten!
Mieten Sie jetzt Ihren Mietwagen auf Mallorca. Ohne versteckte Nebenkosten und mit vollem Tank.

DER MALLORCA-NEWSLETTER
Bestellen Sie den kostenlosen Newsletter.
IHRE REISE NACH MALLORCA