MIETWAGEN   DATENSCHUTZ   IMPRESSUM   SAMSTAG, 25. FEBRUAR 2017
Suche:
LEBEN & ARBEITEN | AUSWANDERN
Mallorca – der deutsche Traum
Sollte es stimmen, daß Millionen Deutsche davon träumen, im Alter oder sogar schon in beruflich aktiven Jahren auf Mallorca zu leben, dann ist es vielleicht Zeit, die beim Träumen mitspielenden falschen Vorstellungen von Mallorca zurechtzurücken. Eigentlich müßten über drei Millionen deutsche Urlauber jährlich und über 35.000 deutsche Residenten ausreichen, um ein stimmiges Bild von Mallorca in die Heimat zu tragen. Aber weit gefehlt! Und die umfangreiche, sich jedoch auf bestimmte Themen konzentrierende Mallorca-Berichterstattung in allen Medien hat eher für eine Verzerrung des Alltags auf der Insel gesorgt. So kommt mancher mit realitätsfernen Vorstellungen nach Mallorca und wird dort mit völlig unerwarteten Problemen konfrontiert. Recht verbreitet ist der Glaube, daß man auf der Insel wunderbar und in Freuden leben und – bei Bedarf – sicher auch leicht Geld verdienen könne. In Wahrheit braucht jeder, der nach Mallorca kommt, selten weniger als ein volles Jahr, um sich einigermaßen einzufinden und sich mit der Insel zu arrangieren. Träume sind letztlich schlechte Berater; nur eine nüchterne, objektive Analyse der eigenen Voraussetzungen kann verhindern, daß man Opfer seiner Illusionen wird. Folgende Punkte müßten Sie im Vorwege klären, wenn Ihr »Mallorca-Traum« nicht von vornherein zum Scheitern verurteilt sein soll:
  • Finanzen: Reichen Ihre Mittel, um auch ohne zusätzliche Einkünfte finanziell klar zu kommen – bei einem Preisniveau, das heute in etwa dem deutschen entspricht?
  • Haus/Wohnung: Den Traum vom Haus mit Meerblick oder gar in der ersten Reihe am Strand werden sich nur noch die wenigsten erfüllen können. Besonders die Preise für solche Objekte sind in den letzten Jahren inflationsartig gestiegen. Sind Sie ggf. bereit, Ihre Ansprüche den Verhältnissen anzupassen? Ist Mallorca Ihnen soviel wert, daß Sie auch in einer eher gesichtslosen Urbanisation in der dritten oder vierten »Reihe« hinter der Küste leben könnten? Oder wäre nicht gleich ein individuellerer Wohnsitz im Inselinneren die bessere Alternative?
  • Arbeit: Wenn Sie auf Mallorca arbeiten wollen, sind Sie sich über die Eigenheiten des dortigen Arbeitsmarktes im klaren? Haben Sie sich über die Arbeitsbedingungen und die Verdienstmöglichkeiten informiert?
  • Aktivitäten: Haben Sie Vorstellungen davon, wie Sie Ihren Alltag gestalten wollen? Nichts ist auf Dauer so ermüdend und frustrierend wie Müßiggang.
  • Soziales Umfeld: Haben Sie Freunde und Bekannte auf Mallorca? Können Sie sich generell in eine neue Umgebung rasch integrieren? Und vor allem: Sprechen Sie Spanisch oder – noch besser – Mallorquin?
Dies sind nur die wichtigsten Aspekte, die Sie vor einer grundsätzlichen Entscheidung über einen eventuellen Umzug nach Mallorca berücksichtigen sollten. Wenn Sie die gestellten Fragen mit einem zumindest verhaltenen, besser kräftigen »ja« beantworten können, bringen Sie immerhin bereits gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Realisierung Ihrer Wünsche mit. Ansonsten gilt: Lassen Sie sich nicht gleich von den ersten Schwierigkeiten entmutigen! Es gibt nach wie vor genügend triftige Gründe, warum sich vom Klima doch arg benachteiligte Mitteleuropäer unter der Sonne des Südens ansiedeln sollten.
Text: »Reif für Mallorca« aus dem Reise-Kow How-Verlag
Mehr Bücher finden Sie im mallorca.de Buchshop
mallorca.de bei Facebook
mallorca.de bei Facebook Werden Sie bei Facebook Fan von
»mallorca.de«.
zu facebook >>>

MIETWAGEN

Jetzt mieten!
Mieten Sie jetzt Ihren Mietwagen auf Mallorca. Ohne versteckte Nebenkosten und mit vollem Tank.