MIETWAGEN   DATENSCHUTZ   IMPRESSUM   SAMSTAG, 25. FEBRUAR 2017
Suche:
STÄDTE AUF MALLORCA
Cala Rajada
(oft auch: Cala Ratjada)
Die deutsche Hochburg Cala Rajada schneidet im Vergleich zur »Konkurrenz« insgesamt nach wie vor gut ab. Leider hat der Ort in den letzten Jahren an Qualität eingebüßt – eignet sich aber immer noch als Ferienquartier für unterschiedlichste Urlaubergruppen. Letzendlich auch dewegen, da der Ort über viele empfehlenswerte Unterkünfte, Bars und Restaurants verfügt.
Doch zunächst zur etwas komplizierten Geographie des Bereichs: Das Städtchen liegt in der äußersten Nordostecke Mallorcas am Fuße einer spitzen Landzunge, die mit dem Cap de Pera abschließt. Um den ursprünglichen, immer noch intakten Fischerhafen (Foto) herum erweiterte sich der Ort zunächst nach Süden zum kleinen Sandstrand von Son Moll und wuchs dann nordwestlich mit der reinen Ferien- und Hotelurbanisation Cala Guya unterhalb der gleichnamigen, aber auf Mallorquín nun Agulla (Foto oben) genannten Bucht zusammen.

Sie bietet auf mehreren hundert Metern Breite einen von zerklüfteter Felsküste eingefaßten wunderbaren Strand, der in kiefernbewachsenen Dünen ausläuft. Eine weitere Bucht – nur für Schwimmer und FKK-Anhänger – schließt sich an.

An der Cala Agulla gibt es so gut wie keine Bebauung. Dafür drängen sich die Appartmentanlagen und Hotels dicht an dicht entlang der felsigen Küste bis zur Cala Lliteras und expandieren westlich in das Waldgebiet hinein. Während der Saison finden ganze Völkerwanderungen vom Ort zum Strand und zurück statt.

In Richtung Cap de Pera bremsten die Besitzungen der Familie March die Expansion Cala Rajadas. Hinter dem Palacio March liegt aber noch eine kleine Sandbucht, die Cala Gat, unterhalb des gleichnamigen Hotels. Sie ist über die Straße zum Leuchtturm am Kap und auf einer Fußgängerpromenade am Meer entlang vom Hafen aus erreichbar.

Die im Verhältnis zur Anzahl der umliegenden Bettenburgen ab Juni bis September noch mehr als die Cala Agulla überforderte Cala Son Moll liegt eingezwängt zwischen Hotels und der Straße nach Cala de sa Font rund 1 km entfernt vom Ortszentrum.
Den größten Teil der Cala Rajada-Unterkünfte, soweit sie nicht eindeutig als Cala-Agulla- oder Son-Moll-nah klassifiziert sind, findet man relativ strandfern im zentralen Ortsbereich. Das gilt vor allem für die preisgünstigeren Häuser, die mehrheitlich in einem nicht so tollen Viertel oberhalb des Hafens liegen. Von dort aus ist es andererseits nicht weit zur Flanier-Promenade, die an der Küste entlang zum Strand von Son Moll führt, und auch nicht zur abendlichen Restaurant- und Kneipenszene.

Cala Rajada ist trotz Touristenrummels ein ansehnlicher Ort geblieben. Die schlimmsten Bausünden wurden ortsfern verübt und fallen weniger ins Auge als anderswo. Die Infrastruktur konnte sich aus der Altstadt heraus langsam entwickeln und macht einen überwiegend gepflegten Eindruck. Der geographischen Randlage sei Dank fehlt der Durchgangsverkehr. Die Verkehrssituation im Ort ist nicht zuletzt auch wegen des restriktiven Einbahnstraßensystems insgesamt erträglich. Maßnahmen zur weiteren Verkehrsberuhigung und Ausdehnung der Fußgängerzonen laufen bereits. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis das zentrale Cala Rajada weitgehend verkehrsfrei sein wird.

Die Lage hat jedoch ihre Nachteile: wer die Insel Mallorca entdecken möchte, befindet sich mit Cala Rajada als Ausgangsort genau in der falschen Ecke. Das durchaus interessante Umfeld ist schnell »abgegrast«. Alle sonstigen Ziele erfordern weite An- und Abfahrten.

Aber für Urlaubsformen zwischen reinem Strand- und Wasserinteresse und kombinierten Aktivitätsferien bietet Cala Rajada viele Möglichkeiten.
Ein bißchen mit Einschränkungen gilt dies wegen der – mit wenigen Ausnahmen – unvermeidlich langen Wege für Familien mit Kleinkindern, auch wenn mehrmals täglich die Straßenbimmelbahn zwischen den Stränden unterwegs ist. Für diese Urlaubergruppe gibt es geeignetere Orte. Umso mehr, als die Strände von Cala Guya und Son Moll im Sommer extrem voll werden.

In Cala Rajada ist genug los, um jeden Abend »einen drauf« zu machen, wenn es denn sein muß. Aber ebenso lassen sich ruhige Ferien abseits allen Rummels verbringen. Auch eine Mischung aus beiden Extremen, mal Ruhe, mal Geselligkeit oder Disco, kann man dort leicht realisieren. Alles in allem: Cala Rajada ist – ziemlich unabhängig von Altersgruppen – für sehr viele Urlauber eine gute Wahl.
Text: »Mallorca – Handbuch für den optimalen Urlaub«
Jetzt bestellen im mallorca.de Buchshop
STÄDTE DER INSEL
ÜBERSICHT NACH REGIONEN

MIETWAGEN

Jetzt mieten!
Mieten Sie jetzt Ihren Mietwagen auf Mallorca. Ohne versteckte Nebenkosten und mit vollem Tank.
URLAUBSDOMIZILE
Hotels und Fincas auf Mallorca. Die schönsten Hotels und Fincas auf Mallorca.

Die Empfehlungen der Redaktion. Mehr >>>
DER MALLORCA-NEWSLETTER
Bestellen Sie den kostenlosen Newsletter.