MIETWAGEN   DATENSCHUTZ   IMPRESSUM   DIENSTAG, 24. OKTOBER 2017
Suche:
VERKEHR
Kreuz und quer mit Bus, Bahn, Taxi oder Mietwagen über Mallorca
BUS
Halteplätze
Das Busnetz auf Mallorca ist gut und reicht zwischen Mai und November bis in das kleinste Dorf (im Winter eingeschränkt). Da aber alle wesentlichen Busrouten sternförmig von Palma aus verlaufen, sollte man seine Reiseroute immer über den Knotenpunkt Palma planen. Der Busbahnhof liegt, wie die beiden Zugbahnhöfe auch, and der Plaça Espanya. Dort parken alle Busse unter einem Dach, und sie können Ihren Zielort bequem an den Schildern hinter den Windschutzscheiben ablesen. (amv / mab)
MIT DEM ZUG UNTERWEGS
Eisenbahn
Mallorca hat zwei Zugstrecken: Palma-Sóller (einfache Fahrt € 10,00) und Palma-Inca. Für jede der beiden Routen gibt es einen eigenen Bahnhof an der Plaça Espanya (Plaza España) in Palma (Foto).
Hinweis: Die Abfahrt des Inca-Zuges erfolgt im unterirsischen Bahnhof, von dem auch die U-Bahn abfährt!
Die Bahn nach Manacor bzw. Sa Pobla über Inca ist ein echtes Transportmittel und fährt die Strecke über Marratxi, Santa Maria, Consell, Binissalem an Werktagen drei Mal pro Stunde ab Palma.
Hierbei gilt folgendes Schema:
  • Die Züge nach Manacor halten in Marratxi, Santa Maria, Consell-Alaró, Binissalem, Lloseta, Inca, Enllaç, Sineu, Sant Joan, Petra und fahren werktags einmal pro Stunde (6:21 Uhr, 7:20 Uhr, von 8:25 Uhr bis 20:25 Uhr stündlich, 22:00 Uhr) und an den Wochenenden alle 75 Minuten.
  • Die Züge nach Sa Pobla halten in Son Fusterm Verge de Lluc, Pont d'Inca, Pont d'Inca Nou, Poligon de Marratxi, Marratxi, Santa Maria, Consell-Alaró, Binissalem, Lloseta, Inca, Enllaç, Llubí und Muro (werktags stündlich von 5:50 Uhr bis 19:50 Uhr und 21:25 Uhr – an den Wochenenden alle 75 Minuten)
  • Zusätzlich fährt einmal pro Stunde ein Zug zwischen Palma und Marratx mit den Zwischenstops der Sa Pobla-Bahn
Von Inca aus kommen Sie mit dem Bus weiter, z. B. zum Kloster Lluc.
Der Zug nach Sóller ist in erster Linie eine Touristenattraktion: 7 mal täglich ruckelt Sie der »Rote Blitz«, wie der Bummelzug aus den späten 20er Jahren schelmisch genannt wird, quer durchs Gebirge, das den Süden vom Nordwesten der Insel trennt, und passiert dabei 14 Tunnel. Ein Muß für jeden Eisenbahnliebhaber und für alle, die sich den herrlichen Ausblick auf die Bergwelt der Tramuntana und das Tal von Sóller gönnen möchten.   (amv / mab)
ZUG PALMA – SÓLLER
»Rote Blitz«
Die Fahrt mit dem »Roten Blitz« von Palma über Bunyola nach Sóller samt ihrer Fortsetzung mit einer ebenso alten Straßenbahn bis zum Hafen von Sóller gehört wegen der nostalgischen Wagen und der großartigen Streckenführung durch 13 Tunnel über die Serra de Alfabia zu einem der Standardprogramme des Ausflugsangebots. Man kann unter täglich 7 Abfahrten von der Sóller-Bahnstation am Rande der Plaza Espanya wählen. Mehr zum »Roten Blitz« >>>
NEU IN PALMA
U-Bahn
Nach den Vorstellungen der Balearenregierung soll es langfristig drei U-Bahn-Linien in Palma geben. Alle drei Linien sollen von der Plaça Espanya starten. Eine Linie soll zum Parc de la Mar geführt werden. Dafür soll ein nicht mehr genutzten Straßenbahntunnel wieder in Betrieb genommen werden. Eine zweite Linie ist zum Stadion Son Moix und zum Industriegebiet Can Valero und von dort weiter zur Universität geplant. Die dritte U-Bahn soll Palmas Innenstadt mit dem Krankenhaus Son Llàtzer und dem Vorort Son Ferriol verbinden.

Seit April 2007 fährt in Palma die erste, rund 8,5 km lange (davon ca. 7 km unterirdisch) U-Bahn-Strecke von der Plaça Espanya bis zur Balearenuniversität.
Mit dem Bau der Linie wurde ein Teil des Stadtzentrums nachhaltig verändert. An der Plaza España wurde nicht nur der U-Bahnhof, sondern auch die Bahnsteige der Inca-Bahn und Abfahrtspunkte zahlreicher Buslinien unter die Erde verlegt. Die moderne »Estació intermodal« lässt das Kombinieren der verschiedenen Verkehrsmittel zu.
Die neue Metro tritt erst bei Son Sardina, der letzten Haltestelle vor der Endstation an der Universität, an die Oberfläche. Die anderen sechs U-Bahnhöfe, darunter der wichtige in Son Castelló, dem größten Industriegebiet der Stadt, sind unterirdisch.
Die Fahrdauer auf der gesamten Strecke beträgt etwa eine Viertelstunde. Im Normalbetrieb sind 76 Fahrten in jede Richtung vorgesehen, die Frequenz der Abfahrten ist alle 13 Minuten. Die erste U-Bahn verlässt Palma um 6:15 Uhr, die letzte Rückfahrt von der Universität erfolgt um 22:50 Uhr. (mab, pvn)
Taxi
Taxi
Auch auf Mallorca bestimmen in der Regel der Taxameter den Fahrpreis. Dieser errechnet sich nach folgendem Schema:
 Mo. bis Fr.
7:00 - 21:00 Uhr
Mo. bis Fr.
21:00 - 7:00 Uhr
Sa., So. und
Feiertage
Grundgebühr€ 3,00*€ 4,00*
je km€ 0,67€ 0,96
Ruf per Taxifunk€ 0,55€ 1,10
je Gepäckstück€ 0,55
vom und zum Flughafenplus € 2,50
vom und zum Fährhafenplus € 1,70
von und zum Castell Bellverplus € 0,55
* In der Zeit vom 24. bis 27.12. sowie vom 31.12. bis 2.1. beträgt die Grundgebühr € 4,00

Eine Fahrt von Palma Zentrum bis zum Flughafen kostet tagsüber und mit zwei Koffern etwa € 16,00.
Wichtig: für Fahrten zum bzw. vom Flughafen gilt ein Mindestbetrag von € 11,00 (inkl. aller Zuschläge)!

Bei Fahrten zu anderen Orten und Städten auf Mallorca gelten folgende Preise:
 Mo. bis Fr.
6:00 - 21:00 Uhr
Mo. bis Fr.
21:00 - 6:00 Uhr
Sa., So. und
Feiertage
Grundgebühr€ 2,90€ 3,06
je km€ 0,90€ 1,06
Ruf per Taxifunk€ 1,10
Gepäckgratis
vom und zum Flughafenplus € 2,50
Die noch vor wenigen Jahren üblichen Festpreise von und nach Zielen außerhalb Palmas wurden vor einiger Zeit abgeschafft. Die in einigen (älteren) Reiseführern beschriebenen »Preistafeln« wird man also vergeblich suchen. (mallorca.de / mab)
Diesen Artikel bewerten:
Error connecting to mysql