MIETWAGEN   DATENSCHUTZ   IMPRESSUM   DIENSTAG, 24. OKTOBER 2017
Suche:
DIE INSEL
Einkaufsparadies Mallorca
Mallorca bietet nicht nur Traumstrände, es ist auch ein Einkaufsparadies.
Sehr angenehm sind die Öffnungszeiten. Die meisten Geschäfte sind vormittags von 10:00 bis 13:30 Uhr, dann erst wieder nach der Siesta, etwa ab 16:00 Uhr, bis gegen 22:00 Uhr abends geöffnet. Große Einkaufszentren sind allerdings durchgehend geöffnet.
Die Auswahl in den Supermärkten »Eroski« (früher Syp), »Caprado« und »Mercadona« läßt keine Wünsche offen.
Palmas eleganteste Einkaufsstraße ist die Avda. Jaume III., hier sind die großen Marken vertreten.
Wer es preiswerter liebt, findet alles in der Sant Miquel, Oms oder Sindicat.
FACTORY OULET
Festival Park Marratxi
Vor den Toren Palams und direkt an der Autobahn nach Inca (Ausfahrt »Santa María«) befindet sich der Festival Park Marratxi. In einer Mischung aus Restaurantmeile, Vergnügungsviertel (u.a. mit Terrarium, Bowling-Center und Multiplex-Kino) und »Factory Outlet« findet sich so manches Schnäppchen von bekannten Marken. Darunter »Camper«, »Nike«, »Levis«, »Mango« und »Reebok«.
Für einkaufsfreudige Urlauber aus der Südwestregion ist ein Besuch durchaus lohnenswert.
BOUTIQUEN UND EINKAUFSZENTREN
Ein absolutes »Muß« während eines Mallorca-Aufenthaltes ist ein ausgedehnter Bummeltag durch die zahlreichen Boutiquen und Einkaufszentren der Insel. Finden Sie heraus, was Sie hier preiswerter als zu Hause erwerben können, wo es die ausgefallensten Läden gibt und wie Sie von den Geheimtips der Insider profitieren können.

Ganz auf Leder hat sich Inca eingestellt. Als Perlenzentrum der Insel gilt Manacor, Algaida ist berühmt für seine Glaskunst, und das größte Bekeidungsgeschäft der Insel finden Sie im Einkaufszentrum Porto Pi in Palma.   (amv)

ANDENKEN
»Mallorcatypische« Produkte und Mitbringsel
Perlen aus Manacor
Die Auswahl an Perlschmuck ist in Manacor kaum zu überbieten. Neben den künstlichen Perlen aus der eigenen Fertigung werden auch echte Perlen verarbeitet. Die Preise sind konkurrenzfähig, aber nicht niedrig.
Das Werk von »Perlas Majorica« in Manacor kann besichtigt werden – von der Hauptstraße ist der Weg zum großen Parkplatz gut ausgeschildert.

Siruells aus La Cabaneta
Die grün-rot bemalten weißen Tonfiguren sind Geschmacksache, aber heute wahrscheinlich die originärsten Mitbringsel aus Mallorca.

Geblasene Glasprodukte
Die Glasbläser bei Gordiola und Menestralia gehören zu den Sehenswürdigkeiten auf Mallorca; die Produkte tendieren zum Kitsch. Aber auch manches geschmackvolle Stück findet sich in den hauseigenen Shops zu relativ passablen Preisen.
Lederwaren und Schuhe aus Inca
Ledersupermärkte bieten alles an, was irgendwie sinnvoll aus Leder herzustellen ist.
Qualitativ hochwertige Ware zu günstigen Preisen findet man kaum, normale Durchschnittsware überwiegt. Klare Preisvorteile sind eher Einzelfälle.
Mittlerweile weit über die Grenzen Mallorcas bekannt sind die Schuhe der Marke »Camper«. Das Stammhaus (inkl. Laden) befindet sich in Inca, Camper-Shops findet man aber auch in der Altstadt von Palma. Günstige Angebote bekommt man im »Factory Outlet« im Festival Park.
Töpferware/Keramik
Mit offenen Augen auf Märkten, in Landstädtchen und Bergdörfern findet man hübsche Stücke, meistens nicht teuer und oft inseltypisch.

Olivenholzartikel
Das größte Angebot bietet der Spezialmarkt in Manacor. Neben billiger Dutzendware gibt es wahre Kunstwerke der Olivenholzverarbeitung, in denen die Maserung voll zur Geltung kommt. Solche Produkte haben auch auf Mallorca ihren Preis.
Kunst
Mallorca war und ist Wohnsitz ungezählter Kunstschaffender. Nicht nur in Deiá und Fornalutx gibt es Maler, Bildhauer und Schriftsteller bzw. solche, die sich dafür halten. Die Vermarktung findet auf der Straße und in zahlreichen, teilweise sehr gediegenen Galerien statt. Um hier ein preisgünstiges Schnäppchen zu machen, ist Mallorca im Regelfall nicht mehr der Ort.
Diesen Artikel bewerten:
Error connecting to mysql